weather-image
18°

Bischofswieser Grüne stellen sich zur Wahl

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Kandidaten der Grünen für den Bischofswieser Gemeinderat (v.l.): Nuri Irshaid, Marlies Moderegger, Miriam Wimmer, Franz Sturm, Spitzenkandidat Michael Sturm, Karl-Heinz Enderle, Mareike Gau, Karl-Heinz Repscher, Bernfried Machnicki. Foto: privat

Bischofswiesen (gr) – Bei der Nominierungsversammlung der Grünen für die Gemeinderatswahl in Bischofswiesen stellte sich ein Kandidatenteam zur Wahl. Besonders erfreut zeigte sich der Ortsvorsitzende der Grünen im Berchtesgadener Tal, Michael Drummer, dass sich neben den erfahrenen auch viele junge Kandidaten für grüne Politik einsetzen wollen.


Michael Sturm wurde zum Spitzenkandidaten ernannt und stellte die Schwerpunkte der künftigen grünen Gemeinderatsarbeit für Bischofswiesen vor: Ein wichtiges Ziel für Sturm, das es im Gemeinderat durchzusetzen gilt, ist die optimale Verbindung von den Interessen der ortsansässigen Betriebe und der adäquaten Inanspruchnahme der Lebensgrundlagen. Da die Gemeinde Bischofswiesen aus vielen Gnotschaften und Ortsteilen besteht, sei die Zersiedelung der Landschaft bereits sehr hoch, so der Spitzenkandidat. Ein weiteres Fortschreiten der Zersiedelung sei deshalb dringlichst zu vermeiden. Die, vor allem für junge Familien, benötigte Wohnfläche soll deshalb durch Verdichtung der vorhandenen Bebauung erfolgen.

Der finale Aspekt, den die Grünen auch in der nächsten Legislaturperiode in Bischofswiesen optimieren wollen, ist die Zusammenarbeit zwischen den fünf Gemeinden im Talkessel auf allen Gebieten. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Flächenmanagement im Talkessel.

Aus der geheimen Wahl der Gemeinderatsliste für Bischofswiesen gingen folgende Kandidaten hervor. 1. Michael Sturm (kaufmännischer Angestellter), 2. Marlies Moderegger (Biobäuerin), 3. Karl Heinz Enderle (Postbeamter), 4. Heidi Keilhofer (Hausfrau), 5. Sylvian Schmid (Student), 6. Miriam Wimmer (Schülerin), 7. Franz Sturm (Schüler), 8. Antje Hahne (Physiotherapeutin), 9. Benedikt Eisenreich (Student), 10. Mareike Gau (Sozialarbeiterin), 11. Nuri Irshaid (Student), 12. Ursula Sturm (Altenpflegerin), 13. Andreas Hüser (Feinwerktechniker), 14. Andrea Kurz (Krankenschwester), 15. Thomas Maltan (Verwaltungsbeamter), 16. Anton Rosenberger (Gymnasiallehrer), 17. Bernfried Machnicki (Diplom-Finanzwirt), 18. Karl-Heinz Repscher (Gymnasiallehrer), 19. Dr. Andreas Ponn (Diplom-Mathematiker), 20. Hermann Moderegger (Heizungsbauer).

Sturm ist 51 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Er vertrat bis zum Umzug nach Bischofswiesen sieben Jahre die Grünen im Gemeinderat von Schönau am Königssee. Er ist Mitbegründer und einer von zwei ehrenamtlichen Geschäftsführern der Bürgersolaranlage in Schönau am Königssee. Bei den Grünen ist er seit 1990 und hat in den vergangenen Jahren verschiedene Parteiämter besetzt.