weather-image

Berufstätige bekommen mehr Kinder - Väter bleiben öfter zu Hause

Wiesbaden (dpa) - Immer mehr Berufstätige entscheiden sich für ein Kind - immer mehr Väter gehen in Elternzeit. Das geht aus Daten des Statistischen Bundesamtes zu Eltern hervor, deren Kinder zwischen April und Juni 2011 geboren wurden. Immer mehr Mütter und Väter mit Elterngeldbezug hatten in den zwölf Monaten vor Geburt des Kindes gearbeitet. 66 Prozent der Mütter, die im zweiten Quartal 2011 ein Kind bekamen und dann Elterngeld erhielten, hatten zuvor gearbeitet. 2008 waren es 55 Prozent. 89 Prozent der Väter, die Elterngeld bezogen, hatten zuvor gearbeitet. 82 Prozent waren es 2008.

Anzeige