weather-image
20°

Berliner Piratenpartei wählt nach Querelen neuen Landesvorstand

Berlin (dpa) - Die Berliner Piratenpartei wählt nach Turbulenzen an der Spitze heute einen neuen Landesvorstand. Der erst im Februar gewählte Vorsitzende Hartmut Semken war nach nur drei Monaten wegen diverser Affären und unglücklicher Äußerungen zurückgetreten. Als einer der aussichtsreichsten Anwärter unter den insgesamt acht Kandidaten gilt Semkens Vorgänger Gerhard Anger. Der 36-Jährige hatte auf dem Parteitag im Februar überraschend das Handtuch geworfen und auf eine weitere Kandidatur verzichtet.

Anzeige