weather-image
22°

Bei der Pinzgau Trophy erfolgreich

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Anspruchsvoll ist die Pinzgau Trophy in jedem Jahr. Erfolgreich war dieses Mal auch Franz Graßl aus der Ramsau (nicht im Bild). Foto: privat

Saalbach – Sieben Bergfexe aus der Region gingen beim Finale der Pinzgau Trophy in Saalbach an den Start. Das Rennen auf den Westgipfel Hagmoar wies einen Höhenunterschied von 1 000 Metern auf. Franz Graßl holte sich in seiner Altersklasse den Sieg.


Am schnellsten war erneut Martin Schider aus Unken. Schider gewann auch die Cupwertung aus vier Aufstiegsrennen im Pinzgau. Markus Hölzl erreichte Rang fünf, Sepp Huber Platz sechs und Simon Kurz den zehnten Rang. Eine Topleistung brachte auch »Skibergsteiger-Urgestein« Franz Graßl aus der Ramsau.

Die Ergebnisse

Damen: 1. Katy Wimmer (RC Martins Bikeshop) 47:59, 2. Maria Hochfilzer (Martini Team Germany) 50:21, 3. Barbara Abler (SC Ainring) 53:48. Herren allgemein: 1. Max Palzer (SK Ramsau) 42:08, 8. Christoph Walch (WSV Königssee) 46:32.

Herren 25 - 34: 1. Marc Hochstaffl (Österreich) 40:27, 4. Markus Hölzl 42:49, 7. Josef Huber (beide Martini Team Germany) 44:15.

Herren 35 - 44: 1. Martin Schider (Martini Austria) 40:17.

Herren 45+: 1. Franz Graßl (SK Ramsau) 42:16, 7. Sigi Scherer (Team RIAP Sport) 46;57. cw