weather-image

Bedrohung mit Waffe - 29-Jähriger von Polizei festgenommen

3.0
3.0
Münchnerin (29) stirbt bei Verkehrsunfall auf Höge Gaißach
Bildtext einblenden
Das Blaulicht einer Polizeistreife ist am Rande einer Demonstration eingeschaltet. Foto: Lino Mirgeler/Archiv Foto: dpa

Rimsting – Ein 29-Jähriger wurde gestern von Beamten der Polizeiinspektion Prien im Ortsbereich von Rimsting festgenommen, nachdem er zuvor in der gemeinsamen Wohnung seinen Vater mit einer Waffe bedroht hatte.

Anzeige

Bei seiner Festnahme führte er eine Luftdruckwaffe bei sich. Der offenbar psychisch kranke 29-Jährige wurde in ein Fachkrankenhaus für Psychiatrie eingewiesen. Dank dem raschen und umsichtigen Vorgehen der eingesetzten Polizeikräfte wurden keine Personen verletzt bzw. weitere Personen gefährdet.

Völlig aufgelöst alarmierte gestern Nachmittag, gegen 14.00 Uhr, ein 65-Jähriger aus Rimsting über Notruf die Polizei, nachdem ihn zuvor sein Sohn in der gemeinsamen Wohnung mit einer Schusswaffe bedroht hatte. Es gelang ihm aus dem Haus zu flüchten und die Polizei zu alarmieren. Sofort fuhren mehrere uniformierte und zivile Einsatzfahrzeuge der Polizei Prien zum Einsatzort und fahndeten nach dem 29-Jährigen, der sich zwischenzeitlich ebenfalls aus der  Wohnung entfernt hatte.

Bereits wenig später konnte er  im Zuge der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen im Ortsbereich von Rimsting angetroffen und ohne Gegenwehr festgenommen werden. Hierbei führte er eine Luftdruckwaffe bei sich, die dem äußeren Anschein den Eindruck einer echten Pistole erweckte. Wie bei den Recherchen bekannt wurde, leidet der 29-Jährige offenbar unter einer psychischen Erkrankung. Er wurde in eine Fachklinik für Psychiatrie eingewiesen. Die Polizei Prien hat gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet. Pressemeldung der Polizei Prien