weather-image
-3°

Bayern-Basketballer scheiden aus der Euroleague aus

0.0
0.0
Endstation
Bildtext einblenden
Für Trainer Svetislav Pesic und seine Bayern ist das Kapitel Euroleague beendet. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Foto: dpa

München (dpa) - Die Basketballer des FC Bayern sind als letzter deutscher Verein aus der Euroleague ausgeschieden.


Die Münchner kassierten eine 92:94 (58:54)-Heimniederlage gegen Maccabi Tel Aviv und haben nach ihrer achten Zwischenrundenpleite keine Chance mehr auf den Einzug ins Viertelfinale. Gegen den israelischen Rekordmeister dominierten die Bayern zwar die erste Hälfte des Spiels, brachen dann vor den Augen der Fußballstars Bastian Schweinsteiger und Franck Ribéry ein und unterlagen in einer hektischen Schlussphase.

Anzeige

Vor wenigen Tagen war der Verein bereits im Halbfinale des nationalen Pokals gescheitert. Auch das Hinspiel beim zweimaligen Euroleague-Champion Tel Aviv war mit 64:66 schon knapp verloren gegangen. Das letzte Münchner Euroleague-Spiel bei Lokomotive Kuban Krasnodar am kommenden Donnerstag hat nur noch statistischen Wert.

- Anzeige -