weather-image

Barcelona souverän - Real Madrid verliert erneut

Madrid (dpa) - Der spanische Fußballmeister Real Madrid hat im vierten Saisonspiel bereits die zweite Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer José Mourinho verlor beim FC Sevilla mit 0:1 (0:1) und liegt mit vier Punkten weiter im Tabellenmittelfeld.

Messi
Lionel Messi (l) traf nach seiner Einwechslung doppelt für den FC Barcelona. Foto: Fernando Alvarado Foto: dpa

Den Siegtreffer für Sevilla erzielte der frühere Hamburger Bundesliga-Profi Piotr Trochowski bereits in der 2. Minute. Die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira standen in der Startelf, Özil wurde allerdings nach einer unscheinbaren Vorstellung zur Pause ausgewechselt und durch Luka Modric ersetzt.

Anzeige

Der Erzrivale FC Barcelona dagegen behauptete mit dem vierten Sieg im vierten Saisonspiel seine Tabellenführung. Die Katalanen gewannen beim FC Getafe mit 4:1 (1:0) und machten es in der Madrider Vorstadt damit besser als Real. Die Königlichen hatten dort am zweiten Spieltag ihre erste Saisonniederlage hinnehmen müssen.

Für Barça trafen Adriano (32.), der eingewechselte argentinische Superstar Lionel Messi mit einem Doppelschlag (74./Foulelfmeter/78.) und David Villa (90.). Getafe kam durch ein Eigentor von Javier Mascherano (81.) zum zwischenzeitlichen 1:3.

Allerdings muss Barça erneut den verletzungsbedingten Ausfall von Kapitän Carles Puyol verkraften. Der 34-Jährige zog sich eine Blessur am linken Knie zu und muss mindestens sechs Wochen pausieren. Nach ersten Informationen muss der Verteidiger aber nicht operiert werden, für Sonntag wurden weitere Untersuchungen angekündigt.

Puyol hatte bereits die EM in Polen und der Ukraine verpasst und sich gerade erst einen Bruch des Wangenknochens zugezogen. Gegen Getafe spielte er bis zu seiner Auswechslung in der 57. Minute mit einer speziell angefertigten Gesichtsmaske.