weather-image
19°

Barcelona ohne verletzten Messi zum Test nach Hamburg

Hamburg (dpa) - Trainer Tito Vilanova vom FC Barcelona hat sich für den kurzfristigen Ausfall von Superstar Lionel Messi im Testspiel gegen den Hamburger SV entschuldigt.

Starspieler
In der Vorbereitung schoss Lionel Messi mit dem ASV seinen Ex-Club FC Barcelona 9:3 ab. Foto: dpa

«Ich kann die Enttäuschung sehr gut verstehen. Für die Fans tut es mir sehr leid, dass sie Messi nicht sehen werden», sagte der Barca-Coach bei einer Pressekonferenz vor der Partie in Hamburg. «Er stand um 8.00 Uhr startklar zum Abflug an unserem Stadion. Aber das Risiko war zu groß, dass es schlimmer wird.»

Anzeige

Nach Angaben des Nachfolgers von Erfolgstrainer Pep Guardiola plagt den Argentinier ein Hämatom im Wadenbereich, das sich Messi wenige Sekunden vor Ende des Abschlusstrainings am Montag zugezogen habe. «Wir haben beschlossen, dass es besser ist, wenn er zu Hause bleibt. Er hätte gern gespielt, aber so ist das im Fußball.»

Für den HSV hat das Fehlen des Spielgestalters auch sein Gutes: Ein Teil der Antrittsgage des FC Barcelona fließt durch den Ausfall zurück in die Kasse der Hanseaten. Medienberichten zufolge sparen die Hamburger nun ein Drittel der Gage von 1,2 Millionen Euro, die sich die Hanseaten das Jubiläumsspiel zum 125-jährigen Bestehen des Clubs kosten lassen.

Tweet des FC Barcelona (auf Spanisch)

Mitteilung HSV