weather-image
20°

Bad Reichenhall - Warnung vor betrügerischen Anrufen

Zwei Anrufe angeblicher Polizeibeamter, erfundene Geschichten und eine gefährliche Befragung ereigneten sich am Mittwoch und Donnerstag in Bad Reichenhall.

Anzeige

Die beiden Betroffenen, zwei 82- und 83-jährige Frauen aus Bad Reichenhall, berichteten ihre Erlebnisse der Polizei.

Um 21.50 Uhr klingelte das Telefon - ein Mann gab sich als Polizist aus und berichtete von der Festnahme eines Mannes, bei dem Namen und Adresse der Angerufenen gefunden worden seien. Da sie offenbar Opfer eines Einbruchs werden sollte, sei es wichtig zu erfragen ob Wertsachen wie Bargeld, Gold oder Schmuck zu Hause aufbewahrt werden.

Beide alte Damen waren so geistesgegenwärtig dies zu verneinen bzw. gar keine Angaben zu machen.

Die Polizei rät telefonisch keinerlei Angaben zu privaten- oder Vermögensverhältnissen zu machen und bei erkennbaren betrügerischen oder sonstigen verdächtigen Anrufen das Gespräch am besten schnell zu beenden. Da solche Anrufer meist sehr geschickt im Hinhalten und Ausfragen sind, wird geraten einfach aufzulegen, da ein freundliches, einvernehmliches Beenden eines Telefonats, wie es anständige Leute normal pflegen, in solchen Fällen oft sehr schwierig ist.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall