weather-image
20°

Autokalypse NOW

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Autofahrer, obacht gem: Das Staustresssüppchen im Talkessel kocht bald über. Denn zu viele Baustellen verderben den eh schon zähen Brei. Da würde selbst der Ganghofer-Wiggerl schreiben: „Wen Gott lieb hat, den lässt er fahren in diesem Land. Und alle anderen können durch den verfic… Baustellen-Hindernisparcous hoppeln.“ Gott sieht rot.

 

Der Herr des Verkehrs sagt euch: "Kehret heim nach Kehlheim, verweilet in Weilheim, verlasset Freilassing nicht freiwillig!" Die Stabreime sind gut, aber das macht die Situation nicht besser. Das Jüngste Verkehrsgericht ist nah. Judgement Day. Autokalypse Now. This ist the End. „Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen“, sagt der Depp im Hubschrauber. Wir haben aber kein Napalm, sondern nur Asphaltgeruch und Abgasgestank. Wir haben auch keine Hubschrauber. Dafür Blechlawinen vom Hallthurm bis zum Wachterl. Das ist nicht filmreif. Dafür würde Francis Ford Coppola keinen Preis bekommen. In Marktschellenberg wohnt übrigens ein Mann, der sich mal mit Coppola über dessen Weinhänge im Napa Valley unterhalten hat. Fischer heißt der. Wahnsinn. „Mei, Franze, bei dir is aber hoaß“, hat er gesagt. „Ja, freile“, hat der Franze gesagt. „Dafür hat Marktschellenberg a Wasserkraftwerk. Oans, zwoa, gsuffa!“

Zugegeben: Diese Kolumne ist kompletter Schwachsinn. Biblisch blöde Bilder, verquaste Formulierungen. Vollkommen richtig. Aber man wird automatisch automanisch, wenn man täglich im Berchtesgadener Talkessel mit dem Auto fahren muss. Denn die Prophezeiung ist eindeutig. Genau so, wie es der Evangelisten-Hansei in seiner Offenbarung vorhergesagt hat. Nur, dass in unserem Untergang keine vier Reiter vorkommen und auch Bruno Ganz nicht mitspielt. Der Irlmaier-Loisei hat damals schon gewarnt: Traut keinem Traunsteiner. Und schon gar nicht Martin Bauamt vom Staatlichen Bambach. Der Baustellen-Bambam, der heuer draufhaut, weil 2019 die Bundesmittel für Verkehrsinfrastruktur futsch sind. Eisenrichter, Umgehungsbrücke, Bahnhofsbypass, Ramsau und vielleicht noch die Marktschellenberg-Brücke. Daran führt kein Weg vorbei. Christian Fischer