weather-image

Auto stürzt bei Garching auf feiernde Jugendliche – 15-Jährige stirbt

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Zu Boden gedrückte Sträucher an der Unfallstelle einer Böschung an der Alz. An dieser Stelle war am Vorabend ein Wagen in eine Gruppe feiernder Jugendlicher gestürzt. Bei dem Unfall wurden zwei Jugendliche unter dem Wagen eingeklemmt, eine 15-Jährige starb. Foto: dpa/Matthias Balk

Garching an der Alz – Tragisches Ende eines abendlichen Badeausflugs: Ein Auto ist in Wald an der Alz in eine Gruppe feiernder Jugendlicher gestürzt und hat eine Schülerin getötet.


Weitere sechs Menschen wurden bei dem Unfall verletzt. Das Auto war am späten Freitagabend in einer scharfen Rechtskurve von einem Feldweg abgekommen und eine etwa sechs Meter hohe Böschung hinabgestürzt, wie die Polizei mitteilte. Am Ufer der Alz landete es in einer Gruppe von fünf feiernden Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren.

Zwei von ihnen wurden unter dem Auto eingeklemmt, die anderen konnten sich rechtzeitig retten. Eine 15-Jährige sei noch am Ufer ihren schweren Verletzungen erlegen, hieß es. Ein 16 Jahre alter Schüler kam am Freitagabend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Er wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der 27-jährige Autofahrer und seine vier Begleiterinnen im Alter zwischen 22 und 25 Jahren kamen mit leichteren Blessuren davon.

Warum der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte, blieb zunächst unklar. Sollte kein Defekt vorgelegen haben, droht dem Mann bei einer Verurteilung wegen fahrlässiger Tötung im Straßenverkehr eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und wird nun von einem Gutachter untersucht werden.

 

dpa

Bildtext einblenden
Foto: dpa/Matthias Balk