weather-image
22°

Ausstellung „Bürgerwald aus Bürgersicht“

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Der Traunsteiner Stadtwald steht in der Ausstellung „Bürgerwald aus Bürgersicht“ im Mittelpunkt. Sie wird am Montag, 4. Mai, um 17.30 Uhr, in der Alten Wache im Rathaus von Oberbürgermeister Christian Kegel eröffnet und ist von Dienstag, 5., bis Samstag, 9. Mai, jeweils durchgehend von 10 bis 16 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

 

Die Ausstellung wurde von Stadtförster Gerhard Fischer und dem Stadtrat und Forst-Referenten Josef Häusler konzipiert und zusammengestellt. Sie gibt einen umfangreichen Überblick über alle Facetten des Traunsteiner Stadtwaldes. An Infotafeln erfahren die Besucher Wissenswertes über die Geschichte und die Hauptfunktionen - Nutzung, Naturschutz und Erholung -  des 600 Hektar großen Stadtforstes, der den 240 Hektar großen Bürgerwald miteinschließt. Optisch ergänzt wird die Wald-Schau von Fotografien und einer Bildschirm-Präsentation von Waldansichten. Auch alte Waldwerkzeuge und eine Schautafel zu den Heilpflanzen im Wald werden ausgestellt. Besondere Aktionen zum Thema Wald und Waldprodukte sowie ein Geschicklichkeitsspiel für Kinder runden die Präsentation in der Alten Wache ab.

 

Die Ausstellung „Bürgerwald aus Bürgersicht“ erfolgt im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsvorhabens „Entwicklung und Erprobung von Methoden der Beteiligung und Akzeptanzsteigerung für die Bewirtschaftung von Kommunalwäldern“ der Technischen Universität München (TUM). Das Projekt, an dem auch die Stadt Traunstein teilnimmt, wird vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gefördert und vom Lehrstuhl Wald- und Umweltpolitik der TUM in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten durchgeführt. Ziel ist es, die Wahrnehmungen und vielfältigen Erwartungen der Bürger und Bürgerinnen an die lokale Waldbewirtschaftung zu erkunden. Am Samstag, 9. Mai 2015, sind dazu die  Traunsteiner Bürgerinnen und Bürger von 14:15 bis 17:15 Uhr zu einem kreativen Diskussionsnachmittag ins Traunsteiner Rathaus eingeladen. Zusammen mit einer Forschungsgruppe der Technischen Universität sollen Antworten auf die Fragen „Was gefällt den Traunsteinerinnen und Traunsteinern an ihrem Wald besonders gut? Was ärgert sie?“ gefunden werden. Ideen und Wünsche für den Stadtwald der Zukunft sind bei dieser Veranstaltung herzlich willkommen. Wer dabei sein möchte, kann sich unter Tel. 08161 714621 am Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik anmelden. Als kleinen Dank für die Teilnahme steuert die Stadt Traunstein einen Getränkegutschein für das Traunsteiner Frühlingsfest bei.