weather-image
26°

Aus der Traum vom Baum – Bund Naturschutz will klagen

2.6
2.6
Bildtext einblenden

Berchtesgaden (cfs) – Fällung fertig: In nur zwei Tagen haben Arbeiter auf dem Grundstück der Villa Schön, wo ein österreichischer Investor drei Häuser mit Luxuswohnungen bauen will, rund 50 Bäume gefällt und diverse Sträucher entfernt.

Laut Landratsamt ging alles mit rechten Dingen zu. Obwohl es noch keine Baugenehmigung gibt. Deshalb wurde der Bund Naturschutz (BN) aktiv und stellte noch am Dienstagnachmittag einen Eilantrag auf Einstweilige Verfügung beim Bayerischen Verwaltungsgericht in München.

Wie Paul Grafwallner von der BN-Kreisgruppe auf Nachfrage bestätigte, gab es bis gestern noch keine Entscheidung der zuständigen Ersten Kammer. »Obwohl wir noch vor Beginn der Fällungen von Bürgern informiert worden waren und sofort juristische Schritte unternommen haben, konnten wir die Aktion nicht verhindern«, so Grafwallner.

Der Bauwerber sei sehr geschickt darin, vollendete Tatsachen zu schaffen. Gegen den Bau klagen kann der Bund Naturschutz erst, wenn die Baugenehmigung da ist. »Vielleicht werden wir dann erneut auf Spenden angewiesen sein«, so der Umweltschützer. »Der Eilantrag wurde übrigens komplett aus Spenden, vornehmlich aus der Berchtesgadener Bevölkerung, finanziert.«

(Foto: Fischer)