weather-image

Aus dem Wasser ans Land

0.0
0.0
Baby-Salamander
Bildtext einblenden
Der kleine Feuersalamander ist gerade aus dem Wasser ans Land gekrochen. Foto: Carsten Rehder/dpa Foto: dpa

Ihre Kindheit verbringen Feuersalamander unter Wasser. Dort schwimmen sie herum und fressen alles, was vorbeikommt. Erst später krabbeln die schwarz-gelb gefleckten Tiere an Land.


Genau das haben gerade zwei kleine Feuersalamander im Tierpark Eekholt getan. Jetzt leben sie in einem Terrarium mit feuchter Erde, Moos und Laub. Außerdem gibt es in dem Glaskasten grüne Pflanzen.

Zwei andere Salamander in dem Tierpark sind noch im Wasser. »Wie Fische atmen die Larven mit Kiemen«, sagt ein Experte des Wildparks. Die Kiemen bilden sich aber irgendwann zurück. Dann können die Salamander mit ihren Lungen in der Luft atmen.

Die gelben Flecken auf ihrer Haut schützen die Feuersalamander. Die Warnfarbe sagt Feinden: »Achtung! Ich bin giftig.« Nur wenige Tiere trauen sich, die Salamander zu fressen. Dazu gehören Igel, Dachse, Wildschweine und Ratten.