weather-image
-3°

Auktionshaus rechnet mit Wertsteigerung

0.0
0.0
Leonardo da Vinci
Bildtext einblenden
Mit großer Spannung haben Kunstexperten weltweit am Mittwoch die Auktion in New York erwartet - und am Ende stand ein Rekord: 450 Millionen Dollar für «Salvator Mundi» von Leonardo da Vinci. Foto: Kirsty Wigglesworth Foto: dpa

München (dpa) - Nach der Versteigerung eines Gemäldes von Leonardo da Vinci für 450 Millionen US-Dollar geht das Münchner Auktionshaus Ketterer von einer Wertsteigerung des Kunstwerkes aus.


»Es würde mich nicht wundern, wenn genau dieses Bild in zehn Jahren noch einmal auf den Markt kommt - dann aber deutlich über eine Milliarde bringt«, sagte der Leiter des Hauses, Robert Ketterer, in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. Das Gemälde aus dem 16. Jahrhundert sei daher eine gute Investition.

Anzeige

Für Ketterer ist das auch einer der Gründe, warum ein bislang unbekannter Bieter das wohl letzte Werk von Leonardo da Vinci in Privatbesitz für diese Rekordsumme gekauft hatte.