weather-image
DEC Inzell siegt im ersten Saisonspiel der Bezirksliga 4:1 gegen Pfaffenhofen

Auftakt nach Maß

Dem DEC Inzell ist ein Einstand nach Maß in die Eishockey-Bezirksliga gelungen. Gegen den EC Pfaffenhofen gab es ein 4:1 für die Hausherren. Diese brauchten aber fast ein Drittel lang, um den Riegel vor dem Tor der Gäste zu knacken. Matthias Meyer schaffte das 1:0 (18.) mit einem Gewaltschuss.

Der Inzeller Eishockeyspieler Matthias Meyer (links) freute sich mit Andreas Graf über seinen Treffer zur 1:0-Führung. (Foto: Wukits)

Im zweiten Drittel waren es dann zweimal Thomas Plenk sowie Julian Meyer, die das Ergebnis auf 4:0 schraubten. »Wir haben im ersten Drittel sehr konzentriert gespielt, aber das Toreschießen vergessen«, sagte DEC-Trainer Thomas Schwabl. Der Gegner war nur mit zwei Reihen angetreten. Viele Fouls entstanden daher dadurch, weil den Gästen die Kräfte schwanden. Die ging allerdings nicht Dominik Wallner und Tim Lohrer aus. Nach einer deftigen Keilerei kassierten beide eine Spieldauer-Disziplinarstrafe.

Anzeige

Im letzten Drittel dominierte der DEC, versiebte allerdings eine ganze Serie von Großchancen. Knapp 14 Tage hat das Team dafür nun Zeit, dann steht in der Max-Aicher-Arena das Lokalderby gegen den EV Berchtesgaden an.

DEC Inzell - EC Pfaffenhofen 1 b 4:1 (1:0/3:0/0:1). Tore: 1:0 Matthias Meyer (18.); 2:0 Plenk (24.); 3:0 Julian Meyer (27.); 4:0 Plenk (28.); 4:1 Eder (48.). – Strafen: DEC (15 + 20 für Dominik Wallner) - EC 1 b (23 + 20 für Tim Lohrer). – Zuschauer: 130. SHu