weather-image

Aufsteiger Nürnberg ohne Verletzte nach Bremen

0.0
0.0
Michael Köllner
Bildtext einblenden
Nürnbergs Trainer Trainer Michael Köllner blickt in das Stadion. Foto: Timm SchambergerArchiv Foto: dpa

Nürnberg (dpa) - Der 1. FC Nürnberg reist ohne Verletzungssorgen und motiviert von Testspielsiegen in der Bundesliga-Pause zum Spiel bei Werder Bremen. Vor der Partie am Sonntag (15.30 Uhr) sagte Trainer Michael Köllner: »Wir sind gut drauf. Die Länderspielpause kam gerade zur rechten Zeit.« Die fränkischen Fußballer feierten zuletzt zwei deutliche Testspielsiege, die den Coach für die Reise in den Norden optimistisch stimmen. »Wir haben ein paar Dinge festzurren können, auch unsere Offensivstärke hat deutlich zugenommen. Die Automatismen werden von Tag zu Tag besser, auch und gerade mit den Neuzugängen.«


Bis auf die länger verletzten Sebastian Kerk und Ewerton kann Köllner auf alle seine Akteure setzen. Rechtsverteidiger Enrico Valentini war in der Woche leicht erkältet, sein Einsatz ist aber wahrscheinlich.

»In Bremen erwartet uns eine riesige Herausforderung, wie immer in der Bundesliga. Wir sind sicher nicht der Favorit«, sagte Köllner am Freitag und stellte angesichts von zuletzt 14 Heimspielen, die Werder in Serie nicht verloren hatte, klar: »Das zeigt, wie stark die zuhause auftreten. Das macht aber den Reiz dieser Aufgabe aus.«

Tabelle Bundesliga

Spielplan 1. FC Nürnberg

Kader 1. FC Nürnberg

Alle News 1. FC Nürnberg