weather-image
10°

Audi-Fahrer kracht bei Überholmanöver an Baum und fliegt durch die Luft – schwer verletzt

4.6
4.6
Spektakulärer Unfall auf St 2096 zwischen Chieming und Grabenstätt: Heli rettet Schwerverletzten nach Überschlag
Bildtext einblenden
Mit dem Helikopter wurde ein schwer verletzter Fahrer nach einem missglückten Überholmanöver auf der St 2096 zwischen Chieming und Grabenstätt gerettet. Sein Audi war an einen Baum geprallt, durch die Luft geflogen und hat sich daraufhin überschlagen. (Foto: FDLnews/AKI)

Grabenstätt – Einen Schwerverletzten forderte ein aufsehenerregender Unfall am Freitag kurz nach 12 Uhr auf der Staatsstraße 2096 zwischen Chieming und Grabenstätt im Ortsteil Hagenau: Dort hatte sich ein Audi-Fahrer nach zwei Überholmanövern mit seinem Fahrzeug überschlagen.

Update, 16 Uhr: Polizeibericht

Ein 24-jähriger aus dem Landkreis Traunstein war gegen 12.05 Uhr mit seinem Audi A6 von Chieming kommend in Richtung Grabenstätt unterwegs. Nachdem er vorher zwei vorausfahrende Fahrzeuge überholt hatte, verlor der junge Fahrer in dem Kurvenbereich beim „Chiemseefischer“ die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Leitplanke am rechten Fahrbahnrand.

Sein Audi schleuderte über die Planke und krachte in einer Baumgruppe. Nach der Kollision wurde der Wagen zusammen mit einem abgebrochenen, rund 40 Zentimeter starken Baumstamm über die Leitplanke zurück auf die Fahrbahn geschleudert und blieb dort auf dem Fahrzeugdach liegen.

Augenzeugen des Unfalls eilten zur Unfallstelle, um dem schwer verletzten Fahrer zu helfen. Nach Aussage mehrerer Zeugen war der 24-Jährige mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Die Ermittlungen der Polizei Traunstein dauern in diesem Fall noch an.

Update, 13.40 Uhr:

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, war der Audi-Fahrer gegen 12 Uhr bereits einem Verkehrsteilnehmer kurz hinter Chieming durch seine überhöhte Geschwindigkeit aufgefallen. Bei seiner weiteren Fahrt in Richtung Grabenstätt muss der Verunglückte ein weiteres Auto überholt haben – diesmal wohl ebenfalls mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. In Höhe der Gaststätte von Hagenau verlor er dann vermutlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam in der Kurve von der Fahrbahn ab. Er stieß an die Leitplanke, krachte an einem Busch und daraufhin an einen Baum. Dabei muss sich der Wagen aufgestellt haben, da am Baum in rund vier Metern Höhe deutliche Abriebspuren zu erkennen sind.

Der Audi hat sich vermutlich kurzzeitig in der Luft befunden, drehte sich dabei, berührte nochmals kurz die Leitplanke und landete dann wieder auf der Fahrbahn, wo das Auto auf dem Dach zum Liegen kam. Der Mann konnte schwer verletzt aus seinem Fahrzeug befreit werden. Anschließend wurde er mit dem Hubschrauber in das Klinikum nach Traunstein geflogen.

Die Feuerwehren Grabenstätt und Chieming waren im Einsatz, sperrten die Straße komplett und leiteten den Verkehr um, des weiteren stellten sie den Brandschutz sicher und banden auslaufende Betriebsstoffe. Die Polizei Traunstein nahm den Unfall auf.

Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/AKI

Erstmeldung:

Nach einem Unfall mit einem überschlagenen Fahrzeug ist die Staatsstraße 2096 zwischen Chieming und Grabenstätt für den Verkehr voll gesperrt.

Laut ersten Informationen soll zwischen Hirschau und Unterhochstätt ein Fahrzeug umgestürzt sein. Dabei sollen mehrere Personen verletzt worden sein. Über den Grad der Verletzungen und ob weitere Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt sind, gibt es bislang noch keine weiteren Informationen.

Weitere Informationen folgen.

red