weather-image

Atlético und Real Madrid im spanischen Pokal weiter

1.0
1.0
Nachgelegt
Bildtext einblenden
Atleticos Stürmer Hector ebnete mit seinem Tor für sein Team doch noch den Sieg. Foto: JuanJo Martin Foto: dpa

Madrid (dpa) - Der Tabellenzweite der spanischen Fußball-Meisterschaft, Atlético Madrid, hat im Schongang das Achtelfinale der Copa del Rey erreicht. Beim 2:1 (0:1)-Heimsieg am Mittwochabend gegen den Drittligisten UE Sant Andreu bekleckerte sich der Titelverteidiger allerdings auch nicht mit Ruhm.


Der Siegtreffer durch den Belgier Toby Alderweireld fiel erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Elf Minuten vor Schluss hatte Hector Hernandez den Ausgleich erzielt. Die Gäste, die das Hinspiel mit 0:4 verloren hatten, waren nach 15 Minuten durch Alberto Rodriguez Carroza in Führung gegangen. Eine Viertelstunde später hatte Madrids Adrian Lopez einen Elfmeter vergeben.

Mit einer verstärkten B-Elf besiegte Real Madrid den Drittligisten Olimpic de Xativa mit 2:0 und zog ebenfalls in die Runde der letzten 16 ein. Illarramendi (16.) und Angel Di Maria (28./Elfmeter) erzielten die Treffer für die Madrilenen, die im ersten Spiel nicht über ein 0:0 hinausgekommen waren.