weather-image

Atempause für das Euroland

Nikosia (dpa) - Europa hat sich in der Schuldenkrise erstmals seit Monaten eine Atempause verschafft. Nach dem deutschen «Ja» zum Rettungsschirm ESM und dem EZB-Beschluss zu möglichen neuen Anleihekäufen sieht Österreichs Finanzministerin Maria Fekter das Euroland gerüstet. Europa sei stabilisiert, sagte Fekter in Nikosia bei Beratungen der europäischen Finanzminister. Im Mittelpunkt der Gespräche steht nach Angaben von Diplomaten die Lage in Spanien. Schnelle Entscheidungen zu Krisenländern sind aber nicht zu erwarten.

Anzeige