weather-image
11°

Armstrong kapituliert und gesteht - Enttäuschung über Doping-Beichte

Austin (dpa) - Der längst als Doper entlarvte Lance Armstrong hat endlich sein Leugnen aufgegeben. Doping sei in seinen Rennställen so selbstverständlich gewesen «wie Reifen aufpumpen», sagte Armstrong bei Star-Talkerin Oprah Winfrey. Weltweit löste der TV-Auftritt eher Enttäuschung aus. Er habe keine Namen genannt, habe nicht verraten, welche Funktionäre involviert waren, bemängelte der Chef der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA, John Fahey. Man erwarte von Armstrong, jetzt alle Beweise den Anti-Doping-Gremien vorzulegen, erklärte das IOC.

Anzeige