weather-image
20°

Angriffe auf Botschaften international verurteilt

New York (dpa) - Der Gewaltausbruch in weiten Teilen der muslimischen Welt wegen eines islamfeindlichen Internetvideos sorgt international für Besorgnis. Der Weltsicherheitsrat verurteilte die Angriffe auf mehrere westliche Botschaften scharf. Kanzlerin Angela Merkel sagte, Gewalt dürfe nie Mittel der politischen Auseinandersetzung sein. Nach den Freitagsgebeten war es in vielen islamischen Ländern, von Bangladesch bis Tunesien, zu gewaltsamen Protesten gekommen. Dabei kamen erneut mehrere Menschen ums Leben.

Anzeige