weather-image
22°

Alpenländische Adventsklänge in Übersee

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Raffele-Musik Hüttlinger-Milz in der Pfarrkirche Übersee spielt im Hintergrund, vorne sitzen die Musiker des Grassauer Blechbläser Ensembles mit ihrem Leiter Wolfgang Diem. (Foto: Grabmüller)

Der vierte Adventssonntag brachte einen Höhepunkt im Reigen vorweihnachtlicher Veranstaltungen im südlichen Chiemgau.


Bei einem »Alpenländischen Adventskonzert« in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Übersee spielten die Musiker des Grassauer Blechbläser Ensembles geistliche und weltliche Stücke deutscher Komponisten von Michael Prätorius, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Hans Kröll sowie traditionelle Melodien aus Schweden, Spanien und Frankreich. Dies geschah in kraftvoller Zehner-Besetzung und abwechslungsreich in kleineren Formationen wie dem Posaunenquartett oder dem Alphorn-Trio.

Einen im weiten Raum der Überseer Kirche Aufmerksamkeit erheischenden, feinen musikalischen Akzent setzten die Gäste aus dem Allgäu: Zum Repertoire der vier Musikanten des Raffele-Quartetts Hüttlinger-Milz zählen zumeist selbst komponierte (»sealgstrickte«) Stücke, in denen oft die Maultrommel zum Einsatz kommt. Damit erklangen besondere musikalische Farbtupfer im Konzert. Die Raffele-Musik Hüttlinger-Milz aus Bad Oberdorf/Hindelang besteht seit über 40 Jahren. Gründer und noch immer aktiver Musikant ist Alfred Hüttlinger, der hervorragend die Raffele (Schlag- oder Scherrzither) spielt und sich außerdem der Maultrommel verschrieben hat, dem kleinen, unscheinbaren Instrument, das jedoch auf der ganzen Welt verbreitet ist. Mit ihm spielten sein Sohn Fredi Hüttlinger (Gitarre und Maultrommel) sowie Raimund Milz (Hackbrett und Steirische Harmonika) und Alexander Milz (Kontrabass). Blechbläser und Saitenspieler zeigten, passend zur Jahreszeit, die große Vielfalt festlicher Musik im musikalischen Wechselspiel auf – eine wohlklingende, würdige Einstimmung auf die Weihnachtsfeiertage. Uta Grabmüller