weather-image
16°

Algerien: Geiseln und Terroristen getötet

Algier (dpa) - Mit einem weiteren Blutbad ist das Geiseldrama in der algerischen Wüste nach drei Tagen zu Ende gegangen. Einheiten der algerischen Armee stürmten die Gasanlage im Osten des Landes. Dabei wurden nach einem Bericht der algerische Nachrichtenagentur APS alle elf Terroristen getötet. Zuvor sollen die Geiselnehmer sieben ausländische Geiseln getötet haben. Die Geiselnehmer hatten unter anderem ein Ende des von Frankreich angeführten internationalen Militäreinsatzes in Mali gefordert.

Anzeige