weather-image
15°

Albig fordert staatliche Netzbetreibergesellschaft

Kiel (dpa) - Zur Lösung der Probleme beim Ausbau der Stromnetze sollte nach Ansicht von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) notfalls eine staatliche Netzbetreibergesellschaft gegründet werden.

«Unsere Volkswirtschaft muss sicherstellen, dass ein solches zentrales Projekt nicht davon abhängt, ob private Partner fähig dazu sind», sagte Albig den «Kieler Nachrichten» (Freitag). «Die Exit-Strategie muss klar sein: Wenn wir feststellen, dass ein privater Netzbetreiber es nicht schafft, muss es der Staat machen.»

Anzeige

Der Netzausbau müsse mit ehrgeizigen und verbindlichen Zeitplänen unterlegt werden, betonte der Ministerpräsident. Daran sollten sich die Betreibergesellschaften messen lassen. «Bisher jedenfalls machen die Netzbetreiber beim Netzausbau viel zu wenig, obwohl Geld im Markt ist und sie die technischen Möglichkeiten haben.»

Pressemitteilung