weather-image
19°

Agent: Sprintstars Powell und Simpson positiv getestet

Jamaikaner
Der Jamaiker Asafa Powell zählt zu den positiv Getesteten. Foto: Peter Hudec Foto: dpa

Berlin (dpa) - Die internationale Leichtathletik wird durch weitere Doping-Enthüllungen erschüttert. Auch der ehemalige 100-Meter-Weltrekordler Asafa Powell und seine jamaikanische Teamkollegin Sherone Simpson sind positiv auf Doping-Stimulanzien getestet worden.


Das bestätigte ihr Agent Paul Doyle der Nachrichtenagentur AP. Nach seinen Angaben soll es sich um die Substanz Oxilofrin handeln. Diese sei bei den jamaikanischen Meisterschaften festgestellt worden. Stunden zuvor war ein positiver Dopingtest des US-Sprintstars Tyson Gay bekanntgeworden.

Powell war 2008 mit Jamaikas Staffel Olympiasieger über 4 x 100 Meter geworden. Er hielt den Weltrekord, ehe er von Landsmann Usain Bolt abgelöst wurde. Dessen Manager versicherte, sein Athlet gehöre nicht zu den insgesamt fünf positiv getesteten jamaikanischen Sprintern. Sherone Simpson gewann 2004 mit Jamaikas Frauen über 4 x 100 Meter Olympia-Gold und holte vergangenes Jahr in London olympisches Staffel-Silber.

Nach mehreren Medienberichten soll auch Staffel-Olympiasieger Nesta Carter zu den positiv getesteten Spitzenathleten aus Jamaika gehören. Das berichten unter anderem der britische «Telegraph», CBS und jamaikanische Quellen.