weather-image

Adrion möchte Trainerjob bei der U 21 gerne fortsetzen

Bergisch Gladbach (dpa) - Rainer Adrion möchte seinen Job als U 21-Trainer beim Deutschen Fußball-Bund gerne fortsetzen.

U21-Nationaltrainer
Rainer Adrion kann sich gut eine Fortsetzung seiner Arbeit vorstellen. Foto: Frank Rumpenhorst Foto: dpa

«Mir macht die Arbeit riesig Spaß. Wir haben mit der A-Nationalmannschaft gut zusammengearbeitet. Aber natürlich braucht man auch immer den sportlichen Erfolg», sagte der Coach im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Adrion steht seit 2009 in Diensten des DFB und betreut seitdem die U 21-Auswahl, die sich in den beiden anstehenden Playoff-Spielen gegen die Schweiz für die EM 2013 in Israel qualifizieren kann. Adrions Vertrag läuft bis 30. Juni 2013.

Anzeige

Sollte die DFB-Auswahl die EM erneut verpassen, beginnt der Aufbau des neuen U 21-Jahrgangs noch in diesem Jahr mit dem ersten Testspiel am 14. November gegen die Türkei. Ob Adrion im Falle des Scheiterns Trainer bleibt, ist fraglich. «Zunächst läuft ja noch mein Vertrag. Ob es dann mit mir weitergeht oder nicht, ist zum jetzigen Zeitpunkt Spekulation. Wenn wir die EM-Teilnahme nicht schaffen, ist das natürlich unbefriedigend», sagte der DFB-Trainer. «Dann muss man das analysieren und nach den Gründen suchen. Aber damit will ich mich jetzt gar nicht beschäftigen», meinte Adrion.