weather-image

Abstiegsgefahr nach Klassespiel gebannt

4.2
4.2
Bildtext einblenden
Torjäger Pat Zimmermann erzielte beim 5:3-Erfolg der Kooperation EHC Waldkraiburg/EV Berchtesgaden alle fünf Treffer. (Foto: privat)

Die U 19-Mannschaft der Spielkooperation Waldkraiburg/Berchtesgaden empfing am Samstag das favorisierte Team aus Weiden, den Tabellenzweiten der Bayernliga. Die beiden ersten Begegnungen hatte Weiden noch mit 4:2 und 1:0 gewonnen. Doch dieses Mal trat Waldkraiburg/Berchtesgaden mit drei kompletten Sturmreihen an und siegte mit 5:3.


Durch aggressives Forechecking, das eine hohe Laufbereitschaft erfordert, gelangte die Heimmannschaft oft in der gegnerischen Zone in Puckbesitz und erspielte sich so zahlreiche Chancen. In der siebten Spielminute gelang Pat Zimmermann nach gekonntem Zuspiel von Felix Lode die 1:0-Führung. Doch nur drei Minuten später glich Weiden aus. Im zweiten Drittel steigerte sich Waldkraiburg/Berchtesgaden weiter. Die Abwehr um Goalie Christoph Lode stand sicher. Im Sturm wuchs Pat Zimmermann über sich hinaus und erzielte nach Alleingängen zwei weitere Treffer zu einer 3:1-Führung.

Anzeige

Doch Weiden gab sich noch lange nicht geschlagen und schoss bis Mitte des letzten Drittels den Anschluss- und den Ausgleichstreffer. Das Spiel stand in dieser Phase völlig auf der Kippe. Doch die wild entschlossenen Burschen aus Waldkraiburg/Berchtesgaden kämpften verbissen um jeden Puck, blockten viele Schüsse und belohnten sich vier Minuten vor dem Ende wiederum durch Pat Zimmermann mit dem 4:3.

Weiden nahm in der letzten Spielminute den Torwart zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis, doch Waldkraiburg/Berchtesgaden verteidigte souverän.

Der überragende Pat Zimmermann sorgte in diesem hart umkämpften Spiel wenige Sekunden vor Schluss mit seinem fünften Treffer für den 5:3-Endstand. Am Freitag um 19.30 Uhr spielt das Team wieder in Berchtesgaden gegen den Tabellennachbarn EHC Straubing.

Aufstellung (Tore/Assist): Christoph Lode, Lukas Albrecht; Christoph Zern, Felix Thalhammer, Alex Imiolek, Felix Lode (0/1), Rafael Streb, Maxi Selinger, Patrick Zimmermann (5/0), Leon Decker, Fabian Stöckl, Matthias Zern, Nici Hundseder, Felix Stöckl, Maxi Hutterer, Josef Huber (0/1), Michi Borchert. cw

Italian Trulli