weather-image
14°

Abstand falsch eingeschätzt: Zwei teils schwer Verletzte bei Kreuzungsunfall bei Paradies

0.0
0.0
Teisendorf: Schwerer Unfall bei Paradies/Schönram – zwei Fahrer im Krankenhaus
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Teisendorf – Die Fehleinschätzung eines Autofahrers führte am Mittwochabend auf der Staatsstraße 2104 auf Höhe Paradies zu einem schweren Unfall, bei dem die beiden beteiligten Fahrer zum Teil schwere Verletzungen erlitten.

Anzeige

Laut Polizeiangaben wollte ein 22-jähriger Österreicher gegen 17 Uhr von Teisendorf kommend auf Höhe Paradies nach links auf die St 2104 in Richtung Schönram abbiegen. Dabei unterschätzte er den Abstand eines von links kommenden SUVs total. Dort war ein 29-jähriger Nissan-Fahrer von Schönram in Richtung Freilassing unterwegs.

Durch die Fehleinschätzung des Österreichers kam es zu einem heftigen Zusammenstoß. Der SUV-Fahrer hatte keine Möglichkeit mehr, zu bremsen und prallte mit seinem Wagen in die linke Seite des Audis des 22-Jährigen. Dessen Auto wurde um 180 Grad gedreht und in einen kleinen Bach neben der Straße geschleudert. Der SUV wurde auf das gegenüberliegende Feld geschleudert.

Beide Fahrer kamen mit teils schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Straße musste für eine gute Stunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Insgesamt waren rund 25 Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Weildorf im Einsatz. Sie leiteten den Verkehr um, stellten den Brandschutz sicher und reinigten die Fahrbahn. Beamte der Polizei Freilassing nahmen den Unfall auf.

red