weather-image
19°

Über 1000 gespendete Pakete für Bedürftige

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auch der letzte Zentimeter der Ladefläche des Malteser-Lkws wurde mit den gespendeten Glücksbringer-Paketen gefüllt, die nun auf die Reise nach Baraolt in Rumänien gehen und dort von den Maltesern an arme Familien und Bedürftige verteilt werden. (Foto: privat)

Berchtesgadener Land – 1030 Pakete mit Grundnahrungsmitteln sowie Spielsachen und Plüschtieren für Kinder haben viele Hundert Menschen den Maltesern in den Wochen vor Weihnachten gespendet. Die Glücksbringer-Aktion, die gemeinsame Weihnachtshilfe der Malteser in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land, unterstützt damit bedürftige Familien in der rumänischen Kleinstadt Baraolt und im Umland.


Am Donnerstag wurde der Lastwagen mit den Hilfspaketen beladen. In den ersten Tagen des neuen Jahres wird der Transport nach Rumänien starten. Ehrenamtliche Malteser-Helfer wollen dann pünktlich zum rumänisch-orthodoxen Weihnachtsfest am 7. Januar am Ziel sein und die Hilfsgüter persönlich an bedürftige Menschen in und um Baraolt verteilen.

Michael Soldanski und Peter Volk, die Malteser-Kreisgeschäftsführer in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein, zeigten sich begeistert von der großen Hilfsbereitschaft und über 1000 gespendeten Hilfspaketen. Die Weihnachtshilfe wurde zudem mit Geldspenden unterstützt, die zur Deckung der Transportkosten verwendet werden.

In der siebenbürgischen Stadt Baraolt leben knapp 10.000 Menschen, die vorwiegend der ungarischen Minderheit angehören. Hohe Arbeitslosigkeit und die anhaltende Strukturschwäche verursachen Armut, unter der vor allem Kinder, Kranke und Menschen mit Behinderungen leiden. Seit 2014 ist die Region Ziel der langfristig angelegten Auslandshilfe der Malteser in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein. fb