weather-image
-2°

900 Euro für wohltätige Zwecke

Berchtesgaden - Schüler der Schnitzschule Berchtesgaden veranstalteten kurz vor Weihnachten im »Werk 34« ehrenamtlich einen alternativen Flohmarkt, »Trödel gegen Durst«. Der Erlös von 900 Euro kommt wohltätigen Zwecken zugute.

Ludwig Stadler ist zufrieden. Beim Benefizflohmarkt im Werk 34 konnten 900 Euro an Spenden eingenommen werden. Die übrig gebliebenen Artikel erhalten nun bedürftige Personen aus Berchtesgaden. Foto: Anzeiger/av

Ludwig Stadler ist zufrieden. Zwar hat das Wetter am 18. Dezember ganz und gar nicht mitgespielt, es kamen jedoch trotzdem einige Flohmarktfans ins »Werk 34«. »Ich hatte das Gefühl, dass die Aktion gut bei den Berchtesgadenern angekommen ist«, meint der Initiator und Schnitzschüler Stadler. Schließlich konnte man ja etwas für den guten Zweck tun. Die Einnahmen betragen nach Abzug der Kosten 900 Euro.

Anzeige

450 Euro sollen nun dem Hamburger Verein »Viva con aqua« bei seinem derzeitigen Projekt in Indien helfen. Die Projektmitarbeiter machen sich dafür stark, dass 30 000 Kleinbauern mit Trinkwasser und sanitären Anlagen versorgt werden.

Die andere Hälfte kommt dem Mehrgenerationenhaus »Werk 34« zugute. Die Spenden werden auch dringend gebraucht, um das ehrenamtliche Projekt am Leben zu halten und das Haus behindertengerecht einzurichten. Zum Beispiel wird der vorhandene Lastenaufzug zu einem Personenlift umgebaut.

Da aufgrund des schlechten Wetters weniger Besucher gekommen sind als erwartet, sind viele Flohmarktartikel, die von Bürgern gespendet wurden, übrig geblieben. Um aber den guten Willen zu wahren, gibt es schon einen Plan der ehrenamtlichen Mitarbeiter des Mehrgenerationenhauses. Die restlichen Gegenstände werden heute direkt im »Werk 34« an bedürftige Personen gespendet. Am Ende der Aktion laden Sabine Wimmer und Elisabeth Homberg zum gemeinsamen Suppenessen ein. av