weather-image

56 Kilogramm Cannabiskraut sichergestellt – Straßenverkaufswert von fast 560 000 Euro

3.0
3.0
Salzburg: Säckeweise Cannabiskraut sichergestellt
Bildtext einblenden
56 Kilogramm Cannabiskraut haben Fahnder der Salzburger Polizei in der gemeinsamen Wohnung eines 35-jährigen Albaners und seiner 33-jährigen deutschen Lebensgefährtin sichergestellt. (Foto: Polizei Salzburg)

Salzburg – Ermittler des Landeskriminalamtes Salzburg stellten in Salzburg 56 Kilogramm Cannabiskraut sicher. Sie nahmen einen 35-jährigen Albaner und dessen 33-jährige Lebensgefährtin aus Deutschland wegen Drogenhandels fest. der Mann sitzt in Untersuchungshaft, die Frau ist wieder auf freiem Fuß.


Nachdem bei der Polizei bekannt geworden war, dass ein Albaner im Bereich des Hauptbahnhofes Salzburg große Mengen an Cannabiskraut verkauft, geriet der 35-Jährige ins Visier der Ermittler. Diese beobachteten ihn, als er nach einem Gespräch mit einem bislang unbekannten Mann seine Wohnung in Salzburg-Lieferung aufsuchte und diese kurze Zeit später mit einer Tasche verließ. Bei der Kontrolle fanden die Beamten in der Tasche rund 500 Gramm Cannabiskraut. Der Albaner gab an, in seiner Wohnung noch weitere zwei Kilogramm Cannabiskraut gelagert zu haben.

In der Wohnung trafen die Fahnder die Lebensgefährtin des Albaners an, im Dachboden fanden sie noch weitere mehrere große Taschen mit Cannabiskraut.

Insgesamt stellten die Ermittler rund 56 Kilogramm Cannabiskraut im Straßenverkaufswert von fast 560 000 Euro, sicher. Der Albaner und seine Lebensgefährtin wurden festgenommen. bei seiner Vernehmung zeigte sich der 35-Jährige bezüglich des Drogenhandels geständig und gab an, dass seine Lebensgefährtin nichts davon gewusst habe. Zu den Lieferanten der Suchtmittel bzw. Hintermännern machte der Albaner keine Angaben. fb