weather-image
10°

50 Jahre »Chiemgau-Palette«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der Geigelstein im Frühjahr von Reinhild Stiegler. (Foto: Ortner)

Die Künstler der »Chiemgau-Palette«, die heuer ihr 50-jähriges Bestehen feiert, präsentieren noch bis einschließlich Sonntag täglich von 12 bis 18 Uhr ihre Werke im Traunsteiner Kulturzentrum. Gezeigt werden verschiedenste Motive in Aquarell, Öl, Pastellen und Acryl.


Bezaubernde Stillleben mit verschiedensten Themen, überwiegend heimische Landschaftsbilder quer durch alle Jahreszeiten, Aktstudien und wie immer auch etwas »experimentelle Kunst« sowie einige ausgefallene Motive bilden einen repräsentativen Querschnitt durch die Vielfalt und Fähigkeiten der seit vielen Jahren bekannten und geschätzten Maler. Sepp Hartmann, Gabriele M. Regele, Klaus Spatzl, Reinhild Stiegler und Toni Bögl haben sich in den vielen Jahren ihres künstlerischen Schaffens weit über den Landkreis Traunstein einen hervorragenden Ruf erworben.

Anzeige

Klaus Spatzl wies bei der Vernissage nicht ohne Stolz darauf hin, dass in den 50 Jahren des Bestehens über 70 ausgezeichnete Künstler in der »Chiemgau-Palette« tätig waren. Stellvertretender Landrat Sepp Konhäuser meinte: »50 Jahre zeugen von Kontinuität« und seien keine Selbstverständlichkeit. Er lobte die hohe Qualität der gezeigten Bilder. »Sie sind ein Spiegel unserer Zeit, Werke, die in Farbe und Form unsere Seele berühren.

Oberbürgermeister und Schirmherr Christian Kegel meinte scherzhaft, 50 Jahre seien eigentlich noch ganz schön jung. Die »Chiemgau-Palette« habe sich in diesen Jahrzehnten zu Recht einen dauerhaft guten Ruf erworben und viel zur Gestaltung Traunsteins beigetragen. Die musikalische Umrahmung übernahmen die Violinisten Alexander Krins und Anna-Lena Maier sowie Corinna Metz am Cello mit einer exquisiten Auswahl an Instrumentalwerken für Streichinstrumente. om

Italian Trulli