weather-image
13°

25-Jährige kracht mit Skoda an Betonleitwände der A8 – schwer verletzt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Bernau am Chiemsee – Mittelschwere Verletzungen zog sich am Mittwochmorgen eine 25-Jährige bei einem Unfall auf der A8 zu, als sie mit den Betonleitwänden links und rechts neben den Fahrspuren kollidierte.


Am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr fuhr eine 25-jährige gebürtige Rumänin mit Wohnsitz in Tirol auf der Autobahn 8 von Rosenheim in Richtung Salzburg.

Auf der Eisenbahnbrücke nach der Anschlussstelle Bernau verlor die Frau aus unbekannter Ursache die Kontrolle über ihren Wagen und rammte die dortige linke Betonleitwand. Ihr Fahrzeug hob kurz ab und schleuderte danach an die rechte Betonleitwand, wo der Skoda schließlich quer auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kam. Die 25-Jährige verletzte sich mittelschwer.

Ein zufällig vorbeikommender Angehöriger der Berufsfeuerwehr München sowie eine Ärztin übernahmen die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes samt Notarzt. Anschließend wurde die Fahrerin ins Krankenhaus Prien gebracht.

Während der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizei Traunstein und der Abschleppung des Unfallwagens war der rechte Fahrstreifen blockiert. Da Lkws die Unfallstelle nicht passieren konnten, bildete sich schnell ein Stau über den Bernauer Berg hinaus, der durch weitere Streifen abgesichert wurde.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 500 Euro und an den Einrichtungen der Autobahn in Höhe von 5000 Euro. Nach einer Stunde war die Unfallstelle wieder geräumt.