weather-image
15°

17-Jähriger wurde von 3 Tätern schwer verletzt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Wasserburg – Schwere Kopfverletzungen erlitt ein 17-Jähriger am Donnerstagabend bei einer Auseinandersetzung am Weiler Langwied in Eiselfing. Zwei Tatverdächtige sitzen bereits in Untersuchungshaft. Gegen sie wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt.


Nach Angaben der Polizei befand sich das 17-jährige Opfer mit drei weiteren Personen zwischen 19 und 25 Jahren in einem Auto im Waldrand bei Langwied. Der Jugendliche gab den Tatverdächtigen Geld, worauf diese vermutlich mit einem Stock auf ihn einschlugen. Mit schweren Kopfverletzungen flüchtete er zu Fuß zu einem nahen Weiler. Von dort aus wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Am Freitagmorgen konnte die Polizei im Rahmen einer Fahndung die drei Tatverdächtigen – zwei Männer und eine 25-jährige Frau – festnehmen. Die Staatsanwaltschaft Traunstein übernahm die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Für die beiden Männer ordnete der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Rosenheim am Freitagnachmittag Untersuchungshaft an. Die Vorführung der 19-Jährigen wurde am späten Freitagnachmittag angesetzt. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch völlig unklar.