weather-image
20°

173 km/h: Allgäuer verwechselt öffentliche Straße mit persönlicher Rennstrecke

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa-Archiv/Sven Hoppe

Prien am Chiemsee – Einen Raser in einem hochmotorisierten Audi, der über 70 Stundenkilometer zu schnell dran war, ertappte die Polizei bei Geschwindigkeitskontrollen am Dienstag in Prien.

Beamte der Polizeiinspektion Prien am Chiemsee führten am Dienstag mit der Laserpistole mehrere Kontrollen an verschiedenen Standorten durch. Dabei mussten zahlreiche Autofahrer wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit beanstandet werden.

Der Spitzenreiter war ein 46-jähriger Allgäuer mit seinem hochmotorisierten Audi: Er wurde mit 173 Kilometern pro Stunde bei erlaubten 100 km/h gemessen. Ihn erwartet jetzt ein Bußgeld von über 400 Euro sowie ein zweimonatiges Fahrverbot.

Die ernüchternden Plätze zwei und drei belegten eine Frau aus dem Bereich Wasserburg mit einer Überschreitung von 55 km/h und ein Autofahrer aus Wien, der mit 42 km/h zu schnell auf dem Tacho unterwegs war.