weather-image
25°

Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt in der 30er-Zone

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Patrick Seeger/dpa/dpa-tmn

Waging am See – Insgesamt elf Temposünder erfasste die Polizei bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Donnerstag in Waging. Leider waren dabei mehrere Fahrer deutlich zu schnell unterwegs gewesen.

Die Polizeibeamten des Einsatzzuges Traunstein kontrollierten den Verkehr in der Salzburger Straße mit einem Lasermessgerät. Bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern pro Stunde mussten in der Zeit zwischen 13.40 und 15.10 Uhr insgesamt elf Fahrzeugführer beanstandet werden.

Sieben von ihnen mussten vor Ort ein Verwarnungsgeld bezahlen. Vier Fahrer wurden hingegen angezeigt. Die Tagesschnellste war mit 64 Stundenkilometern in der 30er-Zone gemessen worden und muss nun mit einem empflindlichen Bußgeld, Punkten in Flensburg sowie einem Monat Fahrverbot rechnen.