weather-image

Stadt eröffnet Salinenpark in der Au

3.0
3.0
Traunstein Eröffnung Salinenpark
Bildtext einblenden
Pünktlich zum Start in die Feierlichkeiten hat die Stadt den Salinenpark vollendet. Die feierliche Eröffnung ist am Freitag, ein Fest für die Bürger folgt am Samstag und am Sonntag. (Foto: Pültz)

Traunstein – Mit der Eröffnung des Salinenparks am Freitag startet die Stadt in die Feierlichkeiten zum Salzjubiläum. Vor 400 Jahren ging die Soleleitung von Reichenhall nach Traunstein in Betrieb, die Schornsteine in der Saline fingen an zu rauchen. Die Feierlichkeiten »400 Jahre Salinenstadt Traunstein« gehen bis zum 11. August.


Die Salzgewinnung bescherte den Bürgern in der Stadt über Jahrhunderte Beschäftigung und einen – wenn auch bescheidenen – Wohlstand. 1619 nahm die Saline ihren Betrieb auf, fast 300 Jahre verließen Berge von »weißem Gold« die Produktionsstätte. 1912 kam das Aus, der bayerische Staat schloss den Betrieb in Traunstein und verlagerte ihn zum Salinenstandort Reichenhall.

Anzeige

Das vierwöchige Festprogramm zu »400 Jahre Soleleitung« und »400 Jahre Saline« beginnt gleich mit einem der Höhepunkte: Die Stadt macht ihren Salinenpark am Freitag auf. Um 18 Uhr beginnt ein ökumenischer Auftaktgottesdienst in der Salinenkapelle. Und um 19 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Christian Kegel dann den Park. Mit der Einweihung beginnen auch die »Chiemgauer Kulturtage«.

In der neuen Grünanlage ist dann an den beiden folgeden Tagen jede Menge geboten. Am Samstag um 11 Uhr beginnt ein Programm für die Familien. Annette Hartmann erzählt Geschichten über das »Salz des Lebens«, Michaela Schratzenstaller zieht den Vorhang in ihrem Figurentheater hoch und zeigt das Stück »Pupsine und die Salzbrezl«. Am ganzen Tag werden Führungen angeboten. Nicht nur den Park kann man besichtigen, auch den Apothekergarten wie auch die Ausstellung über die Soleleitung im angrenzenden Albertistock, einem alten Arbeiterwohnhaus, das noch aus dem 17. Jahrhundert stammt. Apotheker und Homöopathen stehen zur Verfügung und informieren die Besucher, auch der »Salzmaier« gibt sich die Ehre. Sepp Knott zieht einmal mehr das alte Kostüm an und mimt den früheren Leiter der Saline.

Das Feiern im Salinenpark geht am Sonntag weiter. Der Boogie-Pianist Michael Alf – der »Tasten-Tiger«, wie er sich selbst bezeichnet – greift in eben diese seine Tasten, er beginnt um 11.30 Uhr.

Gruppen der Musikschulen spielen auf

Sehr viel Musik liegt an diesem Tag in der Luft. So treffen sich die besten Ensembles der sechs Musikschulen im Landkreis um 15 Uhr in der neuen Grünanlage. Das Motto für den zweiten Landkreis-Musikschultag lautet »Weil Musik verbindet«.

Vom Posaunenchor bis hin zur BigBand reichen die Gruppen, die die Besucher unterhalten. Unter anderem treten folgende Gruppen der Musikschulen Traunstein, Emertsham, Trostberg, Traunwalchen, Grassau und Inzell auf: Best of Musical (Traunstein), Capella Cantabile Streichorchester (Traunwalchen), BigBand (Emertsham), Leprechaun Players (Inzell), Posaunenchor und Jugendkapelle (Grassau), Popband und Rockchor (Trostberg).

Der Eintritt ist frei. Bei schlechtem Wetter entfällt der Musikschultag. pü

Italian Trulli