weather-image
15°

Kreuzungsunfall in Traunstein: Gegenverkehr übersehen – 19-Jährige verletzt

5.0
5.0
Traunstein: Kreuzungsunfall auf Rosenheimer Straße – ein Verletzter
Bildtext einblenden
Foto: FDL/WK

Traunstein – Bei einem Kreuzungsunfall am Montagabend auf der Rosenheimer Straße wurde eine 19-jährige Traunsteinerin verletzt.


 

Anzeige

Laut Polizei war ein 23-jähriger Traunsteiner mit seinem Wagen auf der Herzog-Wilhelm-Straße in Richtung Rosenheimer Straße unterwegs und wollte an der dortigen Kreuzung nach links in Richtung Salinenberg abbiegen.

Zu diesem Zeitpunkt kam ihm eine 19-jährige Fahrerin, ebenfalls aus Traunstein, entgegen, die die Rosenheimer Straße aus der gegenüberliegenden Leonrodstraße kommend überqueren wollte. Der 23-Jährige übersah das entgegenkommende Auto und krachte in den Wagen der 19-Jährigen.

Der Unfallverursacher blieb beim Zusammenstoß unverletzt, die 19-jährige Traunsteinerin hingegen erlitt beim Aufprall leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden; sie mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Bilder vom Unfallort:

Die Straßen an der Unfallstelle waren bis etwa 21.30 Uhr teilweise gesperrt. Der Verkehr wurde von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Traunstein, die mit rund 20 Mann an die Unfallstelle ausgerückt waren, umgeleitet.

Bildtext einblenden
Foto: FDL/WK

Erstmeldung, Montagabend:

Nach ersten Angaben der Beamten an der Unfallstelle wollte der Fahrer eines weißen Fiats gegen 20.20 Uhr aus der Herzog-Friedrich-Straße kommend an der Kreuzung mit der Rosenheimer Straße nach links auf diese einbiegen.

Zum gleichen Zeitpunkt war dort ein Fahrer mit seinem schwarzen Peugeot unterwegs. Dieser kam von der Leonrodstraße und fuhr weiter in Richtung Herzog-Friedrich-Straße. Die Autos kollidierten in der Mitte der Kreuzung miteinander. Bei dem Crash wurde eine Person unbekannten Grades verletzt.

Genauere Angaben zu Ursache und Hergang des Unfalls konnte die Polizei vor Ort noch nicht machen. Die Freiwillige Feuerwehr Traunstein war mit rund 15 Mann im Einsatz, regelte den Verkehr und musste die Straße zum Teil komplett sperren. Auch mussten die Floriansjünger die Fahrbahn von auslaufenden Betriebsstoffen säubern. Die Polizei wird über den Unfall nachberichten.

red/FDLnews