weather-image
13°

Arbeitslosenquote im Landkreis Traunstein geht leicht zurück

5.0
5.0
Bundesagentur für Arbeit
Bildtext einblenden
Das Logo der Bundesagentur für Arbeit. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv Foto: dpa

Traunstein – Die Arbeitslosenquote im Bezirk der Agentur für Arbeit Traunstein (Landkreise Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting) Traunstein betrug im Februar mit 3,6 Prozent im Vergleich zum Januar konstant geblieben.


Nach Angaben der Arbeitsagentur vom Freitag waren am Monatsende 9879 Arbeitslose registriert, 190 weniger als Ende Januar. 3064 Menschen meldeten sich im Februar aus der Arbeitslosigkeit ab, 2874 meldeten sich neu arbeitslos. Zum Monatsende waren bei der Arbeitsagentur in den vier Landkreisen 3780 offene Stellen registriert.

Anzeige

Landkreis Traunstein

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Traunstein betrug Ende Februar 3,3 Prozent, das sind 0,1 Prozentpunkte weniger als im Januar. Im Februar 2018 hatte bei 3,5 Prozent betragen. 3203 Menschen sind aktuell arbeitslos gemeldet, 53 weniger als Ende Januar und 94 weniger als vor einem Jahr.

878 Neumeldungen wurden im Februar im Landkreis Traunstein registriert, das sind 642 weniger als im Januar. Wenn die milde Witterung anhält, »gehen wir davon aus, dass der Saisonhöchststand überschritten ist«, erläutert Agenturchefin Jutta Müller. Den Neumeldungen standen 934 Abmeldungen aus der Arbeitslosigkeit gegenüber, 105 mehr als im Januar. 389 Menschen gingen in Erwerbstätigkeit, 120 begannen eine Ausbildung, 376 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab und der Rest machte keine Angaben.

Derzeit sind noch 1162 offene Stellen gemeldet, fünf weniger als Ende Januar und im Vergleich zum Februar vergangenen Jahres 93 Angebote weniger. Gut 30 Prozent aller Stellenangebote gehören zum Berufsbereich Produktion und Fertigung. Sehr gute Chancen gibt es auch im Bereich kaufmännische Dienstleistungen und bei Gesundheitsberufen.

Berchtesgadener Land

Ebenfalls um 0,1 Prozent ging die Arbeitslosenquote im Landkreis Berchtesgadener Land im Vergleich zum Januar zurück und Ende Februar 4,5 Prozent; im Februar 2018 hatte sie noch 34,8 Prozent betragen). 2357 Menschen sind aktuell arbeitslos gemeldet, acht weniger als im Januar und 65 weniger als im Vorjahresvergleich.

683 Menschen beendeten im Laufe des Februars ihre Arbeitslosigkeit (Januar: 681). 293 nahmen eine Erwerbstätigkeit auf, 133 gingen in Ausbildung oder Qualifizierung, 233 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab und der Rest machte keine Angaben.

Ein Minus von 41 Prozent geb es im Vergleich zum Januar bei den neuen Arbeitslosmeldungen: 676 waren es im Februar, 469 weniger als im Vormonat.

Zugenommen hat die Zahl der gemeldeten offenen Stellen von 780 Ende Januar auf 840 Ende Februar. Im Februar 2018 waren es 23 weniger. Die größten Anteile am Bestand haben Stellenangebote aus Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung mit 226, dem Handel und Tourismus mit 202 und Gesundheits- und Sozialberufe mit 112 aktuellen Stellen. fb

Facebook Traunsteiner Tagblatt