weather-image
27°

Klassenerhalt als Ziel

5.0
5.0
TSV Siegsdorf Klassenerhalt
Bildtext einblenden

Mitten in der Vorbereitungsphase zur Frühjahrsrunde befinden sich die Fußballer des TSV Siegsdorf. Nach dem langen Winter mit reichlich Neuschnee konnte der TSV zum Trainingsauftakt die Trainingsplätze nicht nutzen, daher gab es anfangs zahlreiche Lauf- und Konditionseinheiten.


Das Trainergespann um Willi Aigner und Franz Huber setzte insgesamt 19 Einheiten sowie drei Testspiele an. Die Kreisliga-Mannschaft steht mit Platz fünf in der Tabelle im oberen Drittel. Dennoch bleibt die Zielsetzung auch weiterhin, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Die Zweite Mannschaft wird in der starken A-Klasse VI ebenfalls alles daransetzen, den Klassenerhalt zu schaffen. Aktuell rangiert der TSV II auf dem 8. Tabellenplatz. Die Dritte Mannschaft soll in der C-Klasse weiter Erfahrungen sammeln.

Die erste Vorbereitungspartie der Ersten ging gegen die TuS Alztal Garching mit 3:4 verloren (Siegsdorfer Torschützen waren Manuel Schlesak/2 und Leander Hampe). Die Reserve verlor gegen den TuS Alztal Garching II ebenfalls. Hier hieß es am Ende 4:5. (Torschützen für Siegsdorf: Christian Ferstl/2, Stefan Lapper und Markus Mittermaier).

Auch an diesem Wochenende testen die Siegsdorfer. Die Aigner-Truppe spielt am Sonntag um 16.30 Uhr in Prien gegen den SC Frasdorf. Weiter geht es dann am Samstag, 23. März, um 15 Uhr beim SV Schloßberg-Stephanskirchen. Das erste Punktspiel in der Kreisliga II in diesem Jahr ist für Samstag, 30. März, um 16 Uhr gegen den SV Riedering II angesetzt. Die Dritte Mannschaft testet am Sonntag, 24. März, um 14 Uhr beim FC Traunreut II. Das erste Punktspiel in der C-Klasse VII ist am Freitag, 29. März, um 19 Uhr daheim gegen den TSV Marquartstein.

Die Siegsdorfer Reserve ist am gleichen Tag dann um 16 Uhr beim FC Traunreut an der Reihe. Die Runde beginnt für Siegsdorf II wieder am Sonntag, 31. März, um 14 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim SV Leobendorf. Es bleibt zu hoffen, dass alle Spieler verletzungsfrei bleiben, sodass die Trainer alle drei Mannschaften gut besetzen und die Frühjahrsrunde wieder erfolgreich gestalten können. MG