weather-image

Große Suche in Altpapier-Container: Siegsdorferin rettet Geldbeutel aus Papiermüll

4.8
4.8
Bildtext einblenden
Durch ein Missgeschick landete der Geldbeutel von Heike Zöller in einem Container mit vier Tonnen Altpapier. Zusammen mit ihren Freundinnen konnte sie ihn in tonnenweise Altpapier-Bergen wiederfinden. (Fotos: privat)
Bildtext einblenden

Siegsdorf – Heike Zöller ist überglücklich, dass sie ihren Geldbeutel wieder hat. Er lag in einem großen Container voll mit vier Tonnen gepresstem Altpapier. »Es gibt so viele negative Geschichten. Da sollte man auch mal erzählen, wenn etwas Schönes passiert ist«, findet die Siegsdorferin, die dankbar ist, dass ihr so toll geholfen wurde.


Es ist ein hektischer Montagmorgen. Heike Zöller ist auf dem Weg in die Arbeit. Schnell packt sie noch ein paar Tüten voll Altpapier ein und legt ihren Geldbeutel oben drauf. »Dabei habe ich mir sogar noch gedacht, den muss ich unten im Auto dann ins Seitenfach legen«, erzählt die Siegsdorferin. Ohne weiter darüber nachzudenken, hat sie dann aber am Wertstoffhof in Molberting die Altpapiertüten samt Geldbeutel in den Container geworfen. »Erst Stunden später, als ich wieder zu Hause war, ist es mir plötzlich siedendheiß eingefallen.«

Anzeige

Der Schreck ist riesig und Heike Zöller setzt sich sofort mit der Entsorgungsfirma in Verbindung. »Es ging mir weniger um das Geld, aber die ganzen Karten – von der EC-Karte, über die Gesundheitskarte bis zum Führerschein. Bis man das alles wieder hat«, sagt die Frau aus Traundorf.

Normalerweise wäre ihr Geldbeutel samt Altpapier von Molberting nach Trostberg in die Papierfabrik gebracht worden. Doch der Disponent Alexander Roth von der Firma Schaumaier lässt nach ihrem Anruf das bereits gepresste Altpapier auf das eigene Firmengelände nach Traunstein bringen. Dort wird der Container auf dem Hof ausgeleert – und die Suche beginnt.

Bildtext einblenden
Die Suche beginnt ...

Heike Zöller hat noch drei Freundinnen mitgebracht und von der Entsorgungsfirma helfen auch drei Leute mit. »Ich dachte eigentlich, das wird jetzt Stunden dauern, die Mengen an Altpapier zu durchwühlen«, sagt Heike Zöller. Sie wisse auch nicht warum, aber sie habe auf die Uhr geschaut. »Nach 13 Minuten hatten wir ihn. Das wahr wirklich der Wahnsinn. Ich konnte es kaum glauben und war fassungslos.«

Und auch Alexander Roth ist glücklich. »Man hofft natürlich, aber die Presse war randvoll. Das sind vier Tonnen Altpapier...«, gibt er zu bedenken. »Da waren wir natürlich froh, dass wir den Geldbeutel finden konnten.« Auf die Frage, ob so etwas schon einmal vorgekommen sei, sagt Alexander Roth: »So nicht, aber so ähnlich. Da ging es um einen Ehering. Aber den haben wir leider nicht mehr gefunden.« KR

Siegsdorf: Große Suche in Altpapier-Container – Siegsdorferin rettet Geldbeutel aus Papiermüll
Bildtext einblenden
Heike Zöller hat ihren Geldbeutel wieder – und das nach einer vergleichsweise kurzen Suche.