weather-image

Nach schwerem Sturz: Bergwacht rettet E-Bike-Fahrer mit Helikopter

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Brekl

Reit im Winkl – Mit einem Rettungshubschrauber wurde ein 70-jähriger Kössener nach einem schweren Unfall mit seinem E-Mountainbike bei Reit im Winkl in ein Krankenhaus geflogen.

Am Samstag Mittag, gegen 12.15 Uhr, fuhr der 70-Jährige mit seinem E-Bike von der Zwerchenbergalm kommend auf der steilen Forststraße talwärts in Richtung Klausenbach und Blindau.

In einer scharfen Linkskurve bremste er zu stark ab, weshalb ihm das Vorderrad seiner Maschine wegrutschte und er zu Sturz kam. Er zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er von der Bergwacht Reit im Winkl ins Tal gebracht werden musste.

Dort wurde er in den zwischenzeitlich angeforderten Rettungshubschrauber umgeladen und in das Krankenhaus nach Kufstein geflogen. Das E-Bike ist bei dem Unfall laut Polizei nicht beschädigt worden und funktioniert noch technisch einwandfrei.