weather-image
21°

Ein Schwerverletzter nach Frontal-Unfall zwischen Matzing und Sondermoning

5.0
5.0
Nußdorf: Schwerer Unfall auf St2096 zwischen Matzing und Sondermoning
Bildtext einblenden
Schwer verletzt wurde ein Audi-Fahrer bei einem Frontalzusammenstoß auf der Staatsstraße 2096 zwischen Sondermoning und dem Matzinger Kreisverkehr. Auch die Unfallgegnerin wurde unbekannten Grades verletzt. Beide kamen ins Krankenhaus. Foto: FDL/BeMi

Nußdorf/Traunreut – Zwei Verletzte, darunter eine Person schwer, forderte ein folgenschwerer Frontalzusammenstoß mit dem Gegenverkehr heute Nachmittag auf der Staatsstraße 2096 zwischen dem Kreisverkehr in Matzing und Chieming.

Update, 17.41 Uhr:

Der Unfall passierte gegen 14.30 Uhr auf Höhe des Nußdorfer Ortsteils Litzlwalchen. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein Audi-Fahrer aus dem Kreis Traunstein von Chieming kommend in Richtung zur Einmündung in die B304 unterwegs.

Auf Höhe von Litzlwalchen kam er aus noch unbekanntem Grund auf die Gegenfahrspur. Dort kam ihm in diesem Moment eine Frau, ebenfalls aus dem Kreis Traunstein, mit ihrem BMW entgegen. Beide Fahrzeuge kollidierten seitlich miteinander. Der BMW wurde nach dem Aufprall nach rechts in den Graben geschleudert. Der Audi schleuderte noch über 100 Meter auf der Straße weiter, prallte an einen links neben der Fahrbahn stehenden Baum und wurde wieder zurück auf die Straße geschleudert, wo er schließlich zum Stehen kam.

Bildtext einblenden
Foto: FDL/BeMi

Der Unfallverursacher im Audi erlitt beim Zusammenstoß schwere Verletzungen. Auch die BMW-Fahrerin wurde verletzt. Beide kamen nach der Erstversorgung durch Einsatzkräfte des BRKs, das mit zwei Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und dem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort war, in die Krankenhäuser nach Trostberg und Traunstein.

Die Feuerwehren aus Matzing, Nußdorf und Chieming waren mit insgesamt rund 45 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Sie übernahmen die Verkehrslenkung, stellten den Brandschutz sicher und reinigten die Fahrbahn. Auch der Rettungsdienst, der mit sieben Kräften an den Unfallort ausgerückt war, unterstützte die Floriansjünger bei ihrer Arbeit. Die Polizei aus Trostberg hat den Unfall aufgenommen. Beide Fahrzeuge mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden.

Erstmeldung, 16.17 Uhr:

Nach einem schweren Unfall auf der Staatsstraße 2096 zwischen dem Matzinger Kreisverkehr und Litzlwalchen ist die Strecke seit heute Nachmittag komplett für den Verkehr gesperrt. Rettungskräfte sind am Unfallort im Einsatz.

Unfallhergang und -ursache sind derzeit noch völlig unklar. Fest steht bislang nur, dass der schwere Unfall auf Höhe der Kreuzung der St 2096 mit der Verbindungsstraße zum Nußdorfer Ortsteil Litzlwalchen passiert ist. Über mögliche Verletzte liegen uns bislang ebenfalls keine Informationen vor.

Rettungskräfte des Roten Kreuzes, der umliegenden Feuerwehren und der Polizei sind mit einem Großaufgebot an die Unfallstelle ausgerückt.

Die Staatsstraße ist aktuell zwischen dem Kreisverkehr in Matzing und Sondermoning in beiden Richtungen für den Verkehr gesperrt. Einsatzkräfte der Feuerwehr leiten den Verkehr um. Wie lang die Sperrung andauern wird, steht noch nicht fest.

Weitere Informationen und Bilder folgen.

Bildtext einblenden
Foto: FDLnews

red/FDLnews