weather-image
11°

Taekwondo WM 2019 in Inzell: Termine, Infos und Programm

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Foto: Wittenzellner

Inzell – Nach der WM ist vor der WM: Dieses Jahr ist unsere Region im WM-Fieber! Denn nach der Eisschnelllauf-WM ist die Inzeller Max-Aicher-Arena vom 23. bis zum 27. April 2019 erneut Austragungsort für einen internationalen Vergleich – und zwar finden dort dann erstmals die Taekwondo-Weltmeisterschaften statt. Wir haben alle Infos zum Programm, Zeitplan und den Hintergründen zusammengefasst.


Ende April gastiert die internationale Taekwondo Elite im Chiemgau. Zu diesem außergewöhnlichen Event mit internationalem Publikum werden an vier Wettkampftagen rund 2000 Sportler und Betreuer aus der ganzen Welt im Ludwig-Schwabl-Sportpark erwartet. Vor zwei Jahren hatte sich die Gemeinde den Zuschlag für die Welttitelkämpfe der ITF 2019 gesichert.

Anzeige

Rund 1100 Wettkämpfer in Inzell erwartet

Alle zwei Jahre sucht die International Taekwondo-Federation (ITF) – der internationale Verband der Kampfsportler – die besten Athleten der Welt. Die Deutsche Nationalmannschaft wird 80 Athletinnen und Athleten in allen Disziplinen nach Inzell schicken und in 83 Begegnungen (Einzelkämpfen) auf Medaillenjagd gehen. Die Deutschen werden schon am 18. April zum Kadertraining anreisen.

Insgesamt werden laut ITF Deutschland zur WM rund 1200 Wettkämpfer und etwa 900 Betreuer aus 64 Nationen erwartet, um sich im internationalen Vergleich miteinander zu messen. Neun Kampfflächen werden aufgebaut, auf denen die Teilnehmer ihre Meister ermitteln. Die über 2100 Begegnungen werden von fast 100 Kampfrichtern begleitet, die am Ende der Meisterschaften die Titelträger bestimmen.

Taekwondo ist ein koreanischer Kampfsport, bei dem alles sehr schnell geht. Die drei Silben des Namens stehen für Fußtechnik (Tae), Handtechnik (Kwon) und Weg (Do). Die Technik ist sehr auf Schnelligkeit und Dynamik ausgelegt, was nicht zuletzt durch den Wettkampf bedingt ist. Im Taekwondo dominieren Fußtechniken deutlicher als in vergleichbaren Kampfsportarten.

Das WM-Programm vom 23. bis 27. April im Überblick:

Dienstag

  • Meetings mit Coaches und Schiedsrichtern
  • Wiegen und Registrierung der Sportler
  • Eröffnungsfeier (Uhrzeit folgt)
Mittwoch - Freitag

  • Wettkampftage (Zeit- und Veranstaltungspläne folgen)
Samstag

  • Letzter Wettkampftag
  • Abschlussparty (Uhrzeit folgt)

Tickets können vorab online oder an den jeweiligen Veranstaltungstagen an der Tageskasse erworben werden. Im Vorkauf zahlen Erwachsene (ab 18 Jahren) für ein Tagesticket 13 Euro (gilt für einen der vier Wettkampftage) und an der Tageskasse 15 Euro. Kinder und Jugendliche von 11 bis 17 Jahren zahlen im Vorverkauf 8 Euro und an der Tageskasse 10 Euro. Für Kinder bis 10 Jahre ist der Eintritt mit einer erwachsenen Begleitperson frei. Unter diesem Link können die Tickets online vorbestellt werden.

Taekwondo-Weltmeisterschaften 2019

Auf den neun Wettkampfflächen werden Vergleichskämpfe in den folgenden Taekwondo-Disziplinen ausgetragen:

  • Einzel- und Teamwettkampf unterteilt in Erwachsenen- und Jugendwettkämpfe
  • Formenlauf (Techniken gegen einen imaginären Gegner)
  • Freikampf (Leichtkontakt)
  • Kraftbruchtest (genormte Kunststoffbretter)
  • Spezialbruchtest (Ausführung der Techniken mit akrobatischen Sprüngen)
  • Pre Arranged Sparring (einstudierter Kampf)

Live-Stream von der Taekwondo-WM

Für alle, die bei den Wettkämpfen nicht live vor Ort sind, wird es einen offiziellen Livestream unter SportMartialArts.com geben. 

red/hw