weather-image
19°

NBA denkt an Spiele in Disney World

0.0
0.0
Disney World
Bildtext einblenden
Die NBA könnte ihrer Saison bei Micky Maus und Co. zu Ende spielen. Foto: John Raoux/AP/dpa Foto: dpa

Geht es auch in der NBA bald wieder los? Obwohl die USA weiter hart vom Coronavirus betroffen sind, gibt es erste Pläne, die Saison fortzusetzen. Und zwar an einem ganz besonderen Ort.


Orlando (dpa) - LeBron James und Kawhi Leonard bei Micky Maus und Donald Duck: Die NBA plant offenbar eine spektakuläre Fortsetzung ihrer seit März wegen der Corona-Krise unterbrochenen Saison.

Anzeige

Nach übereinstimmenden US-Medienberichten befinden sich die Bosse der besten Basketball-Liga der Welt in Gesprächen mit dem Betreiber von Disney World, um in Orlando doch noch einen sportlichen Meister zu küren. NBA-Sprecher Mike Bass sagte, die Gespräche seien aber noch in einem informellen Stadium. Demnach denkt die Liga an eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs Ende Juli.

Das Gelände, auf dem es nahezu 24.000 Hotelzimmer gibt, soll auch für Training und Unterbringung genutzt werden. Teil von Disney World ist der ESPN Wide World of Sports Complex mit diversen Arenen. Das Walt Disney World Resort ist mit einer Gesamtfläche von 15.000 Hektar einer der größten Freizeitpark-Komplexe der Welt. Zur Debatte standen zuletzt auch Begegnungen im Glücksspielparadies Las Vegas oder in Houston.

Laut NBA-Sprecher Bass arbeitet die Liga mit Experten und Behörden an einem Konzept, das die Gesundheit aller Beteiligten sichern soll. Die NBA gehörte im März zu den ersten Sportligen, die ihren Spielbetrieb unterbrach, nachdem der Franzose Rudy Gobert von den Utah Jazz positiv getestet worden war. Seitdem hatten sich zahlreiche Spieler mit dem Virus infiziert, unter anderem Superstar Kevin Durant.

Die USA sind sehr stark von der Coronavirus-Pandemie betroffen. Dennoch hatte US-Präsident Donald Trump zuletzt gesagt, er wünsche sich eine Rückkehr des Sports. Trump hatte die Profiligen - außer der NBA noch die NHL, die NFL und die MLB - aufgefordert, Konzepte dafür vorzulegen.

Ein großes Thema sind die notwendigen Tests für die Spieler und Betreuer. Dies sei »ein Schlüssel für unsere Rückkehr zum Spielen«, sagte Bass. Viele US-Bürger sehen es aber kritisch, dass den Sportligen regelmäßige Testreihen ermöglicht werden sollen, während viele normale Amerikaner kaum die Chance auf Tests haben.

Die Spieler scheinen einer Saisonfortsetzung, wenn auch ohne Zuschauer, positiv gegenüberzustehen. LeBron James hatte zuletzt einige Male gefordert, man dürfe die Saison nicht einfach vorzeitig abschreiben. Auch Nationalspieler Daniel Theis kann sich eine Wiederaufnahme der Saison vorstellen und hatte dafür sogar Disney World ins Gespräch gebracht. »Ich fände es gut, wenn alle Spieler mit ihren Familien für die Zeit in Disney World in Orlando untergebracht werden«, sagte Theis, Vater von zwei kleinen Kindern, der »Sport Bild«.

Zum Zeitpunkt des Abbruchs waren rund 80 Prozent der Hauptrunde absolviert. Ob die restlichen Partien noch gespielt werden sollen oder es direkt mit den Playoffs losgehen würde, ist noch offen.

ESPN-Bericht

NY Times

Erklärung auf NBA-Homepage