weather-image

Beste Stimmung beim Gardetreffen in Grabenstätt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Showtanzgruppe Grabenstätt bei ihrem umjubelten Heimauftritt (links). Ihr aktuelles Showprogramm »Amors Partnervermittlung« sorgte beim Gardetreffen für große Begeisterung. Auch die Grabenstätter Kinder- und Jugendgarde (rechts) feierte beim »Heimspiel« einen mitreißenden Auftritt. Der Nachwuchs nahm die Gäste mit in das »Land der Fantasie und Magie«. (Fotos: Müller)
Bildtext einblenden

Grabenstätt – Rappelvoll war die Mehrzweckhalle Grabenstätt beim Gardetreffen des TSV Grabenstätt/Chiemsee. Der Einladung der Faschingsgarde Grabenstätt waren rund 15 Garden und Showtanzgruppen (inklusive Nachwuchs) aus den Landkreisen Traunstein, Altötting und Rosenheim gefolgt.


Sie sorgten für ein fünfstündiges Feuerwerk aus Show, Tanz und Akrobatik, bei dem keine Wünsche offen blieben. Eigentlich hätte die Großveranstaltung schon am 13. Januar über die Bühne gehen sollen, doch damals hatte der Schnee-Katastrophenfall im Landkreis den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung gemacht. Durch das kurzweilige Programm führten die Präsidentin der Faschingsgarde Grabenstätt, Gabi Zaiser, und ihr Stellvertreter Thomas Watzl.

Anzeige

Traditionell war es der Veitsgroma Zunft Traunstein vorbehalten, das Gardetreffen mit ihrem Fanfarenzug zu eröffnen. Garde und Powerfrauen unternahmen dann einen sehenswerten Ausflug nach Brasilien und ließen in feinstem Samba-Outfit die Hüften schwingen. Jeweils einen Orden nahmen Zaiser und Watzl entgegen.

Mit einem Medley zum 22-jährigen Bestehen ihrer Prinzengarde bestach die Faschingsgesellschaft Sing-Sang Teisendorf. Auch ihr Prinzenpaar Stella I. und Florian I. und ihre Kindergarde tanzten sich in die Herzen der Besucher. Nach dem bunten Gastspiel des Faschingskomitees Laufen begab sich die hochmotivierte Kinder- und Jugendgarde Grabenstätt ins »Land der Fantasie und Magie«. Die Trainerinnen Alexandra Zaiser, Julia Rett und Angela Lex hatten die rund 40 Nachwuchsgardisten monatelag auf den Fasching vorbereitet – langer Applaus und Jubel waren beim »Heimspiel« der verdiente Lohn.

Den zweiten Programmteil eröffneten die »Elfer Trostberg« mit ihrem Showprogramm »Taste your Life – Das Leben ist bunt«. Groß und Klein versprühten dabei eine Menge Lebensfreude. »Mia ham Spaß, mia gem Gas«, unter diesem Motto eroberte die mitreißende Showtanzgruppe Calimeros aus Emmerting die Tanzfläche und sorgte in ihrer Autowerkstatt für ein PS-starkes Spektakel mit viel Sex-Appeal. Der ein oder andere männliche Besucher dürfte seinen Wagen künftig in Emmerting reparieren, betanken oder putzen lassen.

Die rasante Show der Faschingsgesellschaft Prienarria stand ganz im Zeichen von DJ BoBo. Bei ihrer »Traum in Rot«-Prinzenpaarshow gab es eine Breakdance-Einlage und auch Helene Fischer gab sich die Ehre.

Mit Spannung erwartet wurde natürlich der Heimauftritt der Showtanzgruppe Grabenstätt. Bei ihrem fantastischen Showprogramm »Amors Partnervermittlung« gaben sich die rund 25 Garde-Frauen und -Männer von Trainerin Alexandra Zaiser der Liebe und Verführung hin – mit ganz großen Gefühlen und begeisternden Choreografien. Am Ende gab es stehende Ovationen.

Mit sage und schreibe rund 90 Gardisten marschierten die Faschingsfreunde Blau-Weiss Kammer nach der zweiten Pause ein, inklusive Prinzenpaar Josef II. und Simona I. Ihre beliebte Schwarzlicht-Show gaben später zwei Generationen gemeinsam zum Besten. Weitere Höhepunkte waren der zauberhafte Auftritt der Showtanzgruppe »Highlife« aus Unterneukirchen und die Russland-Stippvisite der Chiemseenixen Bernau. Für den atemberaubenden Schlusspunkt sorgten die Faschingsfreunde Chieming, die als Piraten in See stachen und spannende Abenteuer erlebten.

Bürgermeister Georg Schützinger freute sich über das »volle Haus« und lobte die Organisatoren. Faschingsgarde-Präsidentin Zaiser würdigte alle Teilnehmer, die Mütter der eigenen Nachwuchsgardisten, die auch die Besucher bewirteten, und das tolle Publikum. mmü

Italian Trulli