weather-image

Schwerer Fall von Wilderei in Fridolfing: Zwei Rehe erschossen

4.2
4.2
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Holger Hollemann

Fridolfing – In einem Jagdrevier bei Pietling wurden in den vergangenen Tagen zwei Rehe erschossen und liegen gelassen. Die Polizei ermittelt nun wegen Jagdwilderei und sucht nach Zeugen.

Anzeige

Am Samstag hat ein Jäger der Polizei Laufen gemeldet, dass er in seinem Jagdrevier bei Pietling zwei tote Rehe gefunden habe.

Ein bislang unbekannter Täter muss die beiden Tiere offensichtlich im Zeitraum von Donnerstag, 24. Oktober, bis Samstag, 26. Oktober, auf einem Feld zwischen Pietling und der Bundesstraße 20 erschossen und dort liegen gelassen haben.

Die Beamten der Polizeiinspektion haben die Ermittlungen wegen Jagdwilderei aufgenommen und bitten jetzt um Hinweise. Wer hat den Täter gesehen oder möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht oder auch etwas gehört, das mit der Tat in Zusammenhang stehen könnte? Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer 08682/8988-0.