weather-image
Einsätze

Unfall mit zwei Verletzten auf der B20 bei Mitterfelden

1 / 25
2 / 25
3 / 25
4 / 25
5 / 25
6 / 25
Foto: FDLnews/Brekl
7 / 25
8 / 25
9 / 25
10 / 25
11 / 25
12 / 25
13 / 25
14 / 25
15 / 25
16 / 25
17 / 25
18 / 25
19 / 25
20 / 25
21 / 25
22 / 25
23 / 25
24 / 25
25 / 25

Zu einem Unfall ist es am Abend des 25. Oktobers auf der Bundesstraße B20 nahe Mitterfelden in der Gemeinde Ainring gekommen. Nach ersten Informationen sind drei Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt gewesen und zwei davon frontal zusammengestoßen. Es soll zwei verletzte Personen geben.

Konkretes zu den verletzten Personen oder dem Unfallhergang sind bisher nicht bekannt. Die Polizei bestätigt den Unfall, kann aber noch keine detaillierten Informationen mitteilen. Weitere Informationen sollen in einer Pressemitteilung bekanntgegeben werden.

Eines der Fahrzeuge ist im Gebüsch am Straßenrand gelandet. Ein weiteres Auto - ein BMW mit Kennzeichen aus dem nordrhein-westfälischen Beckum, Warendorf - ist quer zur Fahrbahn zum Stehen gekommen. Laut ersten Informationen ist der BMW aus Richtung Hammerau beziehungsweise Freilassing gekommen und auf Höhe des Abzweigs nach Mitterfelden aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten.

Ein entgegenkommender Opel hat den Zusammenstoß nicht verhindern können. Der Aufprall ist derart heftig gewesen, dass der Opel rückwärts in eine Böschung geschleudert worden ist. Ein drittes Fahrzeug hat einen weiteren Aufprall gerade noch vermeiden können, hat beim Ausweichen jedoch eines der Fahrzeuge gestreift.

Ersthelfer haben Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert. Bei dem Unfall sind laut ersten Erkenntnissen zwei Personen verletzt und mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht worden.

Die Freiwillige Feuerwehr Ainring hat den Brandschutz sichergestellt, die Fahrbahn gereinigt und den Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Beide Fahrzeuge sind von einem Abschleppunternehmen geborgen worden. Beamte der Polizeiinspektion Freilassing haben den Unfall aufgenommen.