Sport aus der Region (BGL)

Ein Bischofswieser auf Erfolgskurs

Perfekte Bedingungen und zwei neue Rekorde – besser hätte der Traunsteiner Halbmarathon gar nicht laufen können – »Es ist alles reibungslos gelaufen« ...

  • Stefan Knopf (l.) lief bei seinem ersten Halbmarathon in Traunstein auf den zweiten Platz. Am Tag davor hatte er die erste Etappe des Trail-Raid in Bad Reichenhall gewonnen. Julian Erhardt (M.) holte in Traunstein den Sieg, Stefan Holzner (r.) wurde dritter. (Foto: privat)

Diese zufriedene Bilanz zog Helmut Otillinger vom TV Traunstein. Auch der Bischofswieser Stefan Knopf hatte einigen Grund zur Freude. Er startete am Sonntag in Traunstein spontan bei seinem ersten Halbmarathon und kam als Gesamtzweiter unter 448 Teilnehmern ins Ziel.

Den Sieg sicherte sich Julian Erhardt. Der Triathlet aus Übersee bewältigte die 21,0975 km lange Strecke in einer neuen Rekordzeit von 1:11:46 Stunden. Erhardt nutzte den Wettkampf vor allem zur Formüberprüfung, nachdem er eine Woche zuvor beim Triathlon im italienischen Rimini noch ausgestiegen war. Die Idee, beim Traunsteiner Lauf zu starten, kam ihm ähnlich wie Knopf »ganz kurzfristig«, wie er betonte. Das erhoffte Selbstvertrauen konnte er auf jeden Fall tanken. »Über den Sieg und vor allem den Streckenrekord freue ich mich sehr«, bilanzierte Erhardt. »Der Kurs ist mit zwei recht steilen Anstiegen und sehr vielen welligen Unterführungen und teils schwierigem Untergrund nicht wirklich für Bestzeiten gemacht. Somit bin ich mit meiner Zeit umso zufriedener, da ich auch nur um neun Sekunden an meiner alten Halbmarathon-Bestzeit vorbeigeschrammt bin.«

Zu Beginn des Rennens konnte Stefan Knopf, der für den PTSV Rosenheim startet, noch mit Julian Erhardt mithalten. Er musste dann aber abreißen lassen und kam in 1:14:49 Stunden als Zweiter ins Ziel. Mit dem guten Ergebnis rundete Knopf ein erfolgreiches Wochenende ab. Der junge Bischofswieser hatte am Tag zuvor bereits bei der ersten Etappe des Trail-Raid in Bad Reichenhall gewonnen. Knopf benötigte für die gesamte Strecke 2:30 Stunden. Der Lauf startete am Luisenbad in Bad Reichenhall und führte die Teilnehmer über insgesamt 23 Kilometer und 1 824 Höhenmeter hoch ins Lattengebirge und anschließend wieder zurück in die Kurstadt.

Beim Halbmarathon in Traunstein holte sich Felicitas Schützinger vom TV Traunstein den Sieg in der Damenwertung. Die Läuferin gewann in 1:27:17 Stunden vor Irmi Schönhuber (LG Mettenheim/1:33,29 Stunden) und Carina Lütt (TG Salzachtal/ 1:37:34). Zudem schnappte sich Felicitas Schützinger die Helmut-Otillinger-Trophy für die schnellste Traunsteinerin. Bei den Herren sicherte sich Dominik Leitner (Brückner Lauftreff) den Pokal.

In der Firmenwertung lagen die Kliniken Südostbayern AG mit 24 Sportlern klar vorn. Die Mannschaftswertung gewann das Team Triathlon Grassau (in die Wertung kamen die zwei schnellsten Frauen und die zwei schnellsten Männer einer Mannschaft). Die Grassauer setzten sich in der Besetzung Julian Erhardt, Samuel Grill, Sophie Vorschneider und Tina Dilorenzi durch.

Für die Organisatoren gibt's jetzt nur wenig Zeit zum Durchschnaufen. Denn nun beginnen die Vorbereitungen für 2018 – dann feiert der Traunsteiner Halbmarathon sein zehnjähriges Bestehen. SB

Quelle: Berchtesgadener Anzeiger

Artikel bewerten
3.3
3,3 (3 Stimmen)
Bischofswiesen

Fläche: 34,46 km²
Einwohner: 7529 / Stand: 30.06.2013

1. Bürgermeister
Thomas Weber

Anschrift der Verwaltung:
Gemeinde Bischofswiesen
Rathausplatz 2
83483 Bischofswiesen

Telefon: 08652 8809 0
Telefax: 08652 8809 99

Internet: www.gemeinde.bischofswiesen.de
E-Mail: gemeinde(at)bischofswiesen.de

Das Wetter in Bischofswiesen
heiter
Heute
29°/
wolkig
Mo
30°/10°
gewitter
Di
28°/14°
Anzeige
Kinoprogramm